BHC Herren sichern sich den ersten doppelten Punktgewinn

Am Samstag, 10.10.2015, mussten die Königsbrunner Herren beim TSV Göggingen 3 antreten. Am Ende sahen die Zuschauer ein spannendes aber nicht sehr hochklassiges Handballspiel, das mit einem 23:19 (8:11) für die Gäste endete. Das Spiel wurde in der Adlhochhalle in Augsburg ausgetragen und die BHC Anhänger waren wieder stark vertreten.

Die Königsbrunner waren voll motiviert und wollten nach der guten Leistung gegen Bobingen dort anknüpfen. Mit einer offensiven Abwehrvariante wollte das BHC Team schnell Bälle gewinnen und das Tempo gleich hochhalten. Das funktionierte auch gut, die Abwehr war schnell auf den Beinen und die Gögginger hatten ihre Probleme. Auch die Ballgewinne waren da, es ging schnell nach vorne und Chancen gab es genügend. Doch leider fehlte es am Abschluss. Statt auf 4:1 zu erhöhen stand es weiter 1:1. Nach ein paar ausgelassenen Wurfmöglichkeiten im Angriff kam der Frust. Der führte dazu, dass der Kopf in der Abwehr nicht mehr da war. So waren die BHC Spieler oft zu spät dran und die Heimsieben konnte die vorher so gut funktionierende Abwehr öfter ausspielen. Und plötzlich stand es 4:1 für den TSV. Es wurden weiter reihenweise Chancen vergeben und Göggingen traf nun fast alles. Beim 8:3 wurde dann die Auszeit genommen. Doch auch diese half nicht viel. In der Abwehr fehlten weiterhin die schnellen Bewegungen und im Angriff wollte der Ball nicht ins Tor. So zog die Heimsieben über 9:3 und 10:3 auf 11:4 davon. Durch eine Abwehrumstellung ging ein Ruck durch die Mannschaft. Die Sicherheit war wieder da und jetzt sollte es vorne auch wieder klappen. In gut 6 Minuten konnten die Königsbrunner den Rückstand auf 8:11 verkürzen was den vielen mitgereisten Zuschauern wieder Hoffnung gab. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Kabinen.

In der Kabine wurde nochmal an die Moral und den Kampfgeist der Mannschaft appelliert. Mit viel Motivation startete der BHC in den zweiten Abschnitt, doch diesmal gingen die Chancen gleich rein und die Gäste aus Königsbrunn verkürzten auf 10:11, ehe die Gögginger ihren nächsten Treffer erzielten. Danach ging es lang hin und her und keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Aber man merkte dem Königsbrunner Team an, dass sie jetzt besser im Spiel waren und auch im Angriff klappte mehr. Bis zum 18:18 reichten die Kraftreserven von Göggingen noch aus, dann aber hatten sie eine kurze Schwächephase die der BHC zu nutzen wusste. Drei Tore in Folge für die Gäste sorgten dann für eine kleine Vorentscheidung (21:18). Es waren zwar noch fünf Minuten zu spielen, aber jetzt ließen sich die jungen Königsbrunner die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und verwalteten ihren Vorsprung sicher. Am Ende stand ein 23:19 Sieg auf der Anzeigentafel und es wurden beide Punkte mit nach Hause genommen.

Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie sich aus schwierigen Situationen befreien kann. Die erste Hälfte war schwach und dass wusste auch jeder Spieler. Doch schon vor der Halbzeit wurde der Grundstein für die Aufholjagd gelegt. Und der Kampf in Hälfte Zwei hat dazu geführt, dass wir uns die beiden Punkte auch wirklich verdient haben. Wir werden daraus lernen und unsere Fehler analysieren. Das nächste Spiel findet dann wieder zuhause gegen den TSV Meitingen 2 statt, der dann sein erstes Spiel in dieser Saison bestreiten wird.