BHC D-Jugend(w): Spieltag ohne Punktgewin

Am Faschingssamstag, 06.02.2016, fuhren unsere D-Mädels zum Lokalrivalen Haunstetten.

IMG_7947     IMG_8012     IMG_7977

Beide Mannschaften begannen etwas verschlafen und keiner konnte seine Torchancen verwerten. So stand es nach vier Minuten immer noch 0:0. Toren blieben auf beiden Seiten Mangelware. Dank einer guten Königsbrunner Abwehrleistung gelang den Haunstetterinnen in den ersten elf Minuten nur ein Tor. Da auch unsere Mädels ihre Torchancen leider nicht verwerten konnten, stand es zur Halbzeit nur 4:3 für Haunstetten.

IMG_7951            IMG_7969

Auch die 2. Halbzeit war geprägt von einer sehr guten Abwehrarbeit, aber im Gegenzug auch von vielen vergebenen Torchancen und damit einhergehender Tor-Armut auf beiden Seiten. Leider hatten unsere Mädels Mitte der Halbzeit einen Durchhänger und die Gastgeberinnen konnten zwischenzeitlich eine 4-Tore-Führung herausspielen, was sicherlich auch an den beiden eingewechselten Bayernliga-C-Mädels lag, die an diesem Tag in der D-Jugend aushalfen. In den letzten Minuten trafen beide Mannschaften endlich wieder das Tor. Am Ende verloren unsere Mädels das Spiel doch noch relativ klar mit 9:14.

IMG_7993            IMG_7999

Das zweite Spiel bestritten die Brunnenstädterinnen gegen den TSV Meitingen. Hier fiel das erste Tor dann schon nach 15 Sekunden, was die Hoffnung nährte, dass die Mädels dieses Mal das Tor besser treffen würden. Leider traf dies hauptsächlich auf die Gegnerinnen zu, da unsere Abwehr nicht so wie gewohnt stand. So kam es, dass es nach acht Minuten 3:7 für den TSV Meitingen stand. Nach dem Time-Out waren die Mädels etwas wachgerüttelt und es lief etwas besser. Trotzdem war es ein hektisches und etwas zerfahrenes Spiel. Beim Stand von 5:9 für den TSV Meitingen ging man in die Halbzeit.

IMG_8000

Hektisch ging es auch in der zweiten Hälfte weiter. Unsere Abwehr stabilisierte sich zwar etwas, wurde aber das ein oder andere Mal von den schnellen Meitingerinnen ausgespielt. Nach zehn Minuten führten die Gegnerinnen klar mit 7:14. Bis zum Ende änderte sich nicht mehr viel und so verlor unsere Mannschaft auch gegen den TSV Meitingen in dieser Höhe überraschend klar mit 7:17.

IMG_8019            IMG_8031

Auch mit zwei Niederlagen war der Einsatz unserer Mädels sehr schön. In beiden Spielen kämpften sie und gaben die Spiele nicht auf. Auch Alessandra, die mit Grippe spielte, zeigte bis zum Ende der Spiele weiterhin Einsatz und die Abwehrleistung aller Mädels war wirklich klasse. In beiden Spielen hatten alle unsere Spielerinnen – auch unsere drei Neuzugänge – Spielanteile. Im Angriff ist trotz toller Spielanteile die Torausbeute immer noch unser Hauptproblem, was sicherlich auch mit daran liegt, dass der Großteil der Mannschaft der junge Jahrgang ist und hier noch zu weniger Wurfkraft vorhanden ist.