BHC C-Jugend(w): Guter Auftritt wird nicht belohnt

Am Samstag, 20.02.2016, traf die weibliche C-Jugend des BHC Königsbrunn in eigener Halle auf die HSG Dietmannsried/ Altusried. Wie die ganze Begegnung, war auch die erste Halbzeit sehr umkämpft.

Die Königsbunnerinnen gingen zunächst mit 1:0 in Führung und hatten dann auch beim 2:1 und 4:3 die Nase vorn. Dann aber kamen die Gäste immer besser in Schwung. 6:8 lagen die BHC-Mädels plötzlich in eigener Halle hinten. Mit Kampfgeist und Mut gelang aber bis zur Halbzeit der 9:9 Ausgleich.

Die zweite Spielhälfte begannen die Hausherrinnen in Unterzahl, bekamen bei der allerersten Abwehraktion gleich noch eine Zeitstrafe aufgebrummt und mussten so – zum zweiten Mal in dieser Begegnung – mit vier gegen sechs Feldspielerinnen agieren. Die robust verteidigenden Gäste schlugen daraus Profit. Schon lagen die BHC-Mädels mit 9:12 hinten. Diesen Rückstand einzuholen gestaltete sich sehr schwer. Wenn mit Julia, Valentina, Lea und Luise S. nicht vier wichtige Spielerinnen gefehlt hätten, wäre es vielleicht einfacher gewesen, so aber schlichen sich mit der Müdigkeit auch einige Fehler ins Königsbrunner Spiel. Doch trotz der nicht schwinden wollenden 3-Tore-Differenz (11:14, 13:16 und 17:20) steckten die BHC-Talente nicht auf. Tatsächlich gelang es, auf 19:20 und am Ende auf 21:22 heranzukommen. Mehr war an diesem Tag aufgrund eigener Schwächen, aber auch aufgrund der vielen strittigen Zeitstrafen nicht drin.

Insgesamt muss man aber sagen, dass unsere C-Mädels in der Landesliga auch stark ersatzgeschwächt eine wirklich gute Figur machen. Am kommenden Wochenende steht die Auswärtsbegegnung gegen die Handballhochburg HCD Gröbenzell auf dem Programm. Bleibt zu hoffen, dass die verletzten bzw. kranken Spielerinnen bis dahin wieder an Bord sind