BHC B-Jugend(w): Weiterhin auf Landesligakurs!

Mit zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage belegen die BHC-Mädels den dritten Platz beim Qualifikationsturnier in Altenerding.

Hochmotiviert startete die Königsbrunner B-Jugend in ihre erste Partie gegen den TSV Vaterstetten. Der Spielverlauf ist hier schnell erzählt: Pausenstand 7:0, Endstand 13:4.

Möglicherweise aber tat der Sieg der Mannschaft in dieser Höhe gar nicht so gut: Im zweiten Spiel gegen den TSV Herrsching war nämlich von Anfang an der Wurm drin. Zunächst ließ man die Gegnerinnen vom Ammersee mit 2:0 in Führung gehen, glich später zum 3:3 aus, ging dann sogar mit 5:3 in die Pause. In der zweiten Halbzeit aber waren die BHC-Mädels nicht wiederzuerkennen. Bis zum 6:6 hielten sie die recht unattraktive Partie offen, gaben die Punkte dann aber unerklärlicherweise aus der Hand. Der TSV Herrsching konnte sich über einen 9:7-Sieg freuen, während die BHC-Truppe nach dieser unnötigen Niederlage doch sehr geknickt war.

In der dritten Begegnung musste man ausgerechnet gegen den starken TSV Allach ran, der seine ersten beiden Partien sehr souverän und hoch gewonnen hatte. In dieser schwierigen Partie zeigte die Mannschaft aber Charakter und kämpfte sich – nach der großen Enttäuschung im Spiel zuvor – gegen einen starken Gegner wieder ins Turnier zurück. Doch war die Partie sehr eng. Nach einem 4:4-Halbzeitstand gelang es den Königsbrunnerinnen zum 6:4 und später zum 7:5 in Führung zu gehen. Jedoch schafften die Allacherinnen den 6:7 Anschlusstreffer und waren eine halbe Minute vor Spielende in Ballbesitz, als der Schiedsrichter ein 7-Meter-würdiges Foul zu sehen glaubte. Leider wurde der Freiwurf versenkt. In den verbleibenden sechs Sekunden gelang es den BHC-lerinnen zwar noch in eine brauchbare Wurfposition zu kommen, doch leider parierte  die gegnerische Torfrau den Wurf. So endete die Begegnung aus Königsbrunner Sicht etwas unglücklich 7:7.

In ihrem letzten Spiel deklassierten die BHC-Mädels dann die Hausherrinnen aus Altenerding (im Sinne des Tierschutzes) mit 15:4.

Insgesamt reichte die Tagesleistung für den dritten Platz bei dem Qualiturnier. Trotz einer Niederlage und einem Unentschieden hatte die Königsbrunner Mannschaft dabei die beste Tordifferenz des Turniers. Damit bleiben die Mädels weiterhin im Rennen um die Landesligaqualifikation.