BHC Herren: Auswärtssieg in Mering!!!

BHC gewinnt verdient mit 32:30 gegen die Meringer Reserve.

Am Sonntag, den 09.10.2016, hatte die Erste der Königsbrunner das Auswärtsspiel in Mering vor der Brust. Obwohl die Meringer nicht gut gestartet waren (Zwei deutliche Niederlagen.), wusste Trainer Michael Hiermeier, dass dies hier kein Spaziergang werden würde. Am Ende stand ein verdienter aber hart erkämpfter 32:30 (16:15) Sieg an der Hallenanzeige.

Die Brunnstädter wollten wieder ruhig in die Partie finden und mit ihrem schnellen Umschaltspiel zum Torerfolg kommen. Die Meringer fanden allerdings besser in die Partie. Mit neuem Trainer und neuer Taktik spielten die jungen Spieler befreit auf und konnten gleich auf 3:0 erhöhen. Die Gäste vom BHC scheiterten in dieser Anfangsphase oft am Meringer Torwart. Danach riss sich die Truppe um Trainer Michael Hiermeier zusammen und konnte zum 4:4 ausgleichen. Jetzt übernahmen die Gäste die Führung. Bis zum Stand von 11:11 legte Königsbrunn vor und Mering glich wieder aus. In dieser Phase konnten vorallem die beiden Rückraumspieler Nico Bartsch und Tobias Böhm mit schönen Toren überzeugen. Problem war aber immer noch die Chancenverwertung und auch die zu offene Abwehr. Deshalb kam auch die Heimsieben wieder ins Rollen und konnte wieder ein Tor vorlegen. Nach dem 15:14 für Mering gab es einen Königsbrunner Doppelschlag zum 16:15 Pausenstand.

In der Halbzeitpause wurde das Abwehrverhalten besprochen und dass die BHC’ler sorgfältiger mit ihren Chancen umgehen müssen. Zudem wurde die Abwehr auf eine Doppelmanndeckung gegen Süßmeir und Fetting umgestellt, dass sich im Rückblick als positiv herausstellte. Mit dieser Umstellung kamen die Meringer zuerst gar nicht zurecht und der BHC erspielte sich eine 4-Tore Führung. Nach 10 Minuten wollte SV Coach Duhacha seinen Meringer Mannen auf die neue Situation mit einer Team Time Out einstellen. Königsbrunn hat die Chance in der Doppelmanndeckung genutzt und stellte die Abwehr auch wieder um. Der Vorsprung konnte auch durch das gute Umschaltspiel und einige wichtige Paraden von Robin Schneeberger gehalten werden. So lief das Spiel weiter über die Spielstände 18:21, 21:24 und 26:30. Jetzt waren noch 5 Minuten zu spielen. BHC Coach Hiermeier nahm nochmal eine Auszeit und wollte Ruhe in das Spiel bringen. Die Devise war die Angriffe ruhig auszuspielen und die sichere Chance nutzen. Beim 32:28 war die Partie zwar schon gelaufen, trotzdem wurden noch zwei Bälle versemmelt und im Gegenzug gab es die Gegentreffer zum Endstand von 32:30.

Für die Königsbrunner zählen am Ende die zwei Punkte und diese konnten eingefahren werden. Man muss auch dem Gegner aus Mering ein Kompliment aussprechen, die durch eine gute Leistung dem BHC den Sieg nicht einfach mitgegeben haben. Bei den Brunnstädter wird weiter an den bekannten Baustellen gearbeitet und vielleicht zeigt sich die Truppe schon am Samstag in heimischer Halle gegen den TSG Augsburg 2 verbessert.

Für den BHC spielten:

Robin Schneeberger (36%) im Tor

Tobias, Böhm (5), Daniel Mikut (2), Max Luttner (1), Ferdinand Eitzenberger (3), Benedikt Eitzenberger (1), Johannes Petz (7), Nico Bartsch (8/1), David Raab (4), Daniel Ott (1), Florian Beier.

14542386_1115973578478962_7860504548804574392_o

14567569_1115973868478933_4294229816223653594_o

14590119_1115973895145597_2728084784532780699_o

14608792_1115972578479062_6633996145308187620_o

14615653_1115972701812383_7080893321351504131_o

14615832_1115973581812295_5450306951261895947_o