BHC Herren 1: Trotz Verletztenmisere deutlich gegen die TSG Augsburg 2 gewonnen!!!

45:20 Heimsieg für die Königsbrunner Erste

Letzten Samstag, den 15.10.2016, trat in der Brunnenstadt die Reserve der TSG Augsburg an. Die Hausherren hatten großen Personalmangel, da zum Langzeitverletzten Patrick Böhm noch Max Luttner, Daniel Mikut und Nico Bartsch hinzukamen. Etwas Glück hatte der BHC aber auch, denn die Gäste der TSG kamen auch nur auf 7 Spieler, da ihre Erste zugleich in Wertingen spielen musste. Am Ende sprang ein souveräner und verdienter 45:20 (25:10) Heimsieg raus.

Die BHC Herren starteten gut und zeigten gleich zu Beginn, dass sie die beiden Punkte nicht abgeben wollten. Wie öfter zu Beginn, schlichen sich hier ein paar Fehler ein und der Gast aus Augsburg blieb im Spiel. Deshalb war die Führung beim 6:3 noch nicht so deutlich. Das lag vor allem daran, dass die Gäste von der TSG ihre langen Angriffe durchziehen konnten und das schnelle Umschaltspiel vom BHC noch nicht ganz umgesetzt wurde. Nach etwa zehn Minuten änderte sich das. Johannes Petz konnte öfter mal den Ball klauen und dies in Tore umsetzen. Im Positionsangriff wurde immer wieder druckvoll gespielt und deshalb konnte die Achse Tobias Böhm und Ferdinand Eitzenberger mit schönen Aktionen überzeugen. Beim Stand von 12:8 für die Heimmannschaft wechselte Michael Hiermeier den Torwart. Nach ein paar unglücklichen Aktionen von Robin Schneeberger, kam Nico Loielo ins Tor beim BHC. Nico kam gleich gut rein und konnte einige Paraden zeigen. Der Angriff münzte dies gleich in schnelle Konter Tore um, so wurde eine komfortable 19:9 Führung erspielt. Jetzt lief das schnelle Spiel für Königsbrunn und die Gäste der TSG hatten ihre Probleme damit. Bis zur Pause konnte der Vorsprung noch auf 25:10 erhöht werden.

In der Halbzeitpause gab es Lob vom Trainer. Es war schön anzuschauen, trotz der wenigen Wechselmöglichkeiten, wie sich jeder in den Dienst der Mannschaft stellte und das Tempo weiter hochhielt. Im zweiten Durchgang lief es zunächst auch etwas schleppender. Die Gäste aus Augsburg spielten ihre Angriffe weiter lang aus und fanden dann meist eine Wurfchance. Die Brunnenstädter spielten weiter schnell, aber es fehlte jetzt die letzte Entschlossenheit im Gegensatz zur ersten Halbzeit. Doch schon bald ging wieder ein Ruck durch die Mannschaft und umso müder die Gäste wurden desto mehr Tore konnte die Heimsieben erzielen. Über die Spielstände 30:13, 35:15, 39:16 erhöhte der BHC weiter seinen Vorsprung. Jetzt konnte Flügelspieler Benedikt Eitzenberger seine Schnelligkeit ausspielen und erhöhte sein persönliches Tor Konto. Zum Schluss setzte Robin Schneeberger noch ein Zeichen und parierte freistehend am Kreis zum Endstand von 45:20.

Am Ende waren alle zufrieden und freuten sich über den Mannschaftserfolg. Es war nicht zu erwarten, dass das Spiel gegen die Augsburger so deutlich enden würde. Trainer Michael Hiermeier war daher sehr zufrieden wie sein Team aufgetreten ist. „Jeder Spieler hat für den anderen geackert und das macht ein Team aus. Wir werden weiter an uns arbeiten und versuchen uns im Laufe der Saison stetig zu steigern.“ Ein Sonderlob gibt es noch für den 7m Schützen David Raab, der alle Strafwürfe souverän verwandeln konnte. Jetzt gibt es für die Erste vom BHC eine Woche Pause, ehe es danach mit einem Heimspiel gegen den TSV Meitingen 2 am 29.10.2016 weitergeht.

 

Für den BHC spielten:

Robin Schneeberger (48%) und Nico Loielo (64%) im Tor

Tobias Böhm (7), Ferdinand Eitzenberger (4), Benedikt Eitzenberger (7), Johannes Petz (13), David Raab (8/4), Daniel Ott (3), Florian Beier (2).