Königsbrunner Herren fahren weiteren Sieg ein und sichern Platz 2 in der Tabelle

Die Erste Herrenmannschaft der Königsbrunner hat mit einem 34:19 (18:10) Heimsieg gegen die Meitinger Reserve die nächsten zwei Punkte in der Bezirksklasse Ost eingeholt. In einer ausgeglichenen Partie in den Anfangsminuten konnten sich die Hausherren vom BHC dann langsam aber sicher absetzen und einen verdienten Sieg einholen.

Gleich zu Beginn wollten die Brunnstädter die Meitinger Abwehrreihe in Bewegung bringen. Dadurch ergaben sich Lücken die Jojo Petz zu nutzen wusste und mit schönen Schlagwürfen zum Erfolg kam. Auch die beiden Außen Benedikt Eitzenberger und Florian Beier verwerteten ihre Chancen konsequent. In der Abwehr allerdings fand der BHC noch nicht den richtigen Zugriff und so kamen die Gäste immer wieder zum Torerfolg. Wenn auch ab und zu glücklich, da die Abpraller oft beim TSV landeten. Ab der 15. Minute nutzten die Brunnstädter ihr schnelles Umschaltspiel um sich ein wenig abzusetzen. Mit drei Toren in Folge stand es 9:5 für die Heimsieben. Die Gäste verkürzten noch einmal auf 10:7, doch dann hielt Robin Schneeberger den Kasten sauber und seine Vorderleute erhöhten weiter das Tempo. Nach fünf BHC Toren in Folge zum Zwischenstand von 15:7 war die Meitinger Moral fast gebrochen.  Aber nur fast, da sich die letzten 5 Minuten bis zur Pause noch ausgeglichen gestalteten. Beim Stand von 18:10 gingen beide Teams in die Kabinen.

In der Halbzeit wurde die Konzentration im Abschluss und eine konsequente Abwehrarbeit angesprochen. Hier wollte das Hiermeier Team keinesfalls nachlassen. Doch zuerst blieben alle guten Vorsätze in der Kabine und es funktionierte nicht viel. Allerdings im Gegensatz zum letzten Jahr konnte der Vorsprung durch die mannschaftliche Geschlossenheit gehalten werden. Die Partie lief über die Spielstände 20:13, 23:15 und 25:18 souverän weiter. Zufrieden war die Königsbrunner Mannschaft nicht und änderte die Einstellung nach einer Auszeit gewaltig. Natürlich profitierte die Heimmannschaft nun auch von der besseren Fitness. Mit einem 9:1 Lauf in den letzten zehn Minuten konnten die Brunnstädter auch noch was für das Torverhältnis machen. Beim Stand von 34:18 pfiff der gut leitende Schiedsrichter aus Günzburg Torsten Zofka die Partie ab.

Die Mannschaft hat heute wieder gezeigt, dass die Formkurve nach oben geht. Den Jungs macht es Spaß auf dem Spielfeld und das ist wichtig für die kommenden Aufgaben. Daniel Ott hat heute mit einer 100%igen Trefferquote überzeugt und erhält aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein Sonderlob vom Trainer. Nächste Woche geht es gleich weiter und zwar nach Bobingen. Im Derby wird man sehen wie weit das Team schon gewachsen ist zudem die Nachbarn aus Bobingen mit 8:0 Punkten gleich hinter den Königsbrunnern in der Tabelle stehen.

Für Königsbrunn spielten:

Robin Schneeberger im Tor (48%)

Benedikt Eitzenberger (3), Florian Beier (2), Daniel Mikut (1), Nico Bartsch (5/2), Max Luttner (3), Johannes Petz (10), Tobias Böhm (2), Daniel Ott (7) und Ferdinand Eitzenberger (1).