Sieg im Derby gegen Bobingen und Siegesserie hält an!!!

Am Samstag fuhren die Herren vom BHC einen 33:26 Heimsieg ein.

Die Herren der Königsbrunner Handballer hatten am Samstagabend den Nachbarn aus Bobingen zu Gast in der Willi Oppenländer Halle. Mit einem über weite Strecken souveränen 33:26 (18:15) konnte das Derby für den BHC entschieden werden.

Die Bobinger die immer noch nach einem Trainer suchen, waren für ihre Verhältnisse sehr motiviert und wollten den jungen BHC Herren Paroli bieten. Dies funktionierte auch bis Mitte der ersten Halbzeit ganz gut. Die Königsbrunner konnten zwar prompt mit 1:0 in Führung gehen aber die Gäste aus Bobingen konterten und schlugen mit zwei Toren in Folge zum 1:2 aus BHC Sicht zurück. Die Brunnstädter Defensive um Abwehrchef Ferdinand Eitzenberger lies die doch sehr wendigen Gegner zu leicht ziehen und diese fanden immer wieder die Lücken im Deckungsverband. Im Angriff spielte die Heimsieben kontrollierter und kam öfter zur freien Wurfchance. Beim Stand von 9:7 schien es, als ob sich der BHC etwas absetzen konnte, doch ehe man sich umsah war Bobingen wieder auf 10:9 dran. Nun konnte sich auch Robin Schneeberger im Tor mehrmals auszeichnen und das schnelle Spiel nach vorne konnte umgesetzt werden. Mit einem 5:1 Lauf entwischte das Heimteam dem Gast aus Bobingen etwas und erspielte sich einen komfortablen 15:10 Vorsprung. Leider lies zum Ende der Halbzeit die Konzentration etwas nach und der TSV erzielte noch zwei Treffer mehr zum Halbzeitstand von 18:15 für den BHC.

In der Pause wurde vor allem die zu zaghafte Abwehr angesprochen und das Umschaltspiel musste besser funktionieren. Dies setzten die Königsbrunner Herren auch gut um, die jetzt in einer 6+0 Abwehrformation deckten. Beim 22:17 war der alte 5-Tore-Vorsprung wieder hergestellt und die Bobinger taten sich zunehmend schwerer Tore zu erzielen. Aber abschütteln ließen sich die Nachbarn nicht. Erst beim 22:19 wurde das Tempo der Hausherren weiter erhöht. In dieser Phase konnte sich Daniel Mikut der eine klasse Partie spielte mehrmals durch schöne Tore von der linken Außenbahn in die Torschützenliste eintragen. So kam es dass der Vorsprung auf 29:21 anstieg und das Spiel somit entschieden war. Beide Seiten nahmen zwar nochmal eine Auszeit, doch diese konnten den Derbysieg auch nicht mehr gefährden. Die Brunnstädter spielten das Spiel souverän zu Ende und holten den verdienten 33:26 Heimsieg nach Hause.

Ein weiterer wichtiger Sieg auf dem Weg zum zweiten Platz wurde eingefahren. Durch eine mannschaftliche Geschlossenheit und dem richtigen Siegeswillen blieben die Punkte in Königsbrunn. Nach einer einwöchigen Pause geht es dann in die letzten 6 entscheidenden Spiele der Saison. Am 05.03. muss dann der BHC gegen die Nachbarn aus Kissing ran.

 

Für den BHC spielten:

Robin Schneeberger im Tor (37%)

Daniel Mikut (6), Maximilian Luttner (1), Ferdinand Eitzenberger (3), Pascal Krämer, Patrick Böhm (1), Benedikt Eitzenberger, Johannes Petz (8), Nico Bartsch (9/3), Philipp Herzog (1), David Raab, Daniel Ott (1) und Florian Beier (3).