BHC Damen1: Niederlage gegen TSG Augsburg

Am vergangenen Sonntag waren die Damen 1 des BHC Königsbrunn beim Lokalrivalen TSG Augsburg zu Gast. Nur 2 Wochen nach dem unerwarteten aber verdienten Heimsieg unserer Mädels, wusste man nun, dass einem eine Mannschaft gegenüber stand, die es durchaus ernst meinte die Punkte dieses Mal selbst zu holen. Nach einer guten Anfangsphase und recht ausgeglichenen Torerfolgen, kam dann der Schrecken. Carolina Egetemeir verdrehte sich, während sie einen Torwurf abwehrte, böse das Knie und konnte für den Rest der Partie leider nicht mehr zum Einsatz kommen. Motiviert und nun mit Liane Heimbusch im Tor machten die BHC-Ladies weiter, erkämpften sich Tor um Tor, wenn auch die Abwehr ein wenig zu wünschen übrig lies. Teilweise unnötige Fehler und Ballverluste verschafften den Gegnern zur Halbzeit einen Vorsprung von 5 Toren – im Handball wie man weiß wieder einzuholen. Dementsprechend hitzig ging die Partie in der zweiten Hälfte weiter. Auch wenn die Mädels hinten in der Abwehr zunächst etwas löchrig standen, schafften sie es dennoch vorne im Angriff immer wieder den Ball ins Netz zu hauen. Es wurde bis zum Schluss gebissen und gekämpft, wenn man sich auch letztendlich mit einem 30:39 geschlagen geben musste.
Trotz verlorenen Punkten muss man allerdings sagen, dass sich die Damen gut gemacht haben! 30 Tore zu werfen ist eine positive Leistung, an welcher man festhalten kann und durch welche man Mut mit in die nächsten Spiele nehmen sollte! Tolles Spiel, Mädels und gute Besserung, liebe Caro!