BHC Herren mit Sieg gegen den Nachbarn aus Kissing

Start-Ziel-Sieg mit 36:20 eingefahren

Am Sonntag empfingen die Herren aus Königsbrunn die Reserve aus Kissing. Das Spiel wurde aus der Vorrunde verlegt und fand daher erst jetzt statt. Die jungen BHC’ler konnten eine klasse Leistung abliefern und daher einen 36:20 (21:9) Heimsieg feiern.

Die Kissinger die in dieser Saison auf dem vierten Tabellenrang verweilen, sind immer schwer einzuschätzen. Entweder wird mit den erfahrenen Spielern gespielt oder mit den jungen Perspektivspielern für die Erste. Diesmal lief die Perspektivmannschaft auf und diese konnte von den Königsbrunnern gut in Schach gehalten werden. Die Hausherren legten gleich gut los, vorne konnte sofort Nico Bartsch mit einem schönen Rückraumkracher einnetzen und hinten hielt die Abwehr inklusive Torhüter Robin Schneeberger die Schotten dicht. Im Angriff wurde Druck  auf die Gästeabwehr ausgeübt und so stand es bald 6:1 für den BHC. Nach einer Auszeit von Gästecoach Sumperl lief das Kissinger Spiel besser. Trotzdem bauten die Hausherren weiter ihren Vorsprung aus und konnten über die Spielstände 11:4, 16:8 und 19:9 das Spiel unter Kontrolle bringen. Mit einer 21:9 Führung ging es dann in die Halbzeitpause.

In der Kabine wurde vorallem angesprochen, die Konzentration und die Einstellung weiter hoch zu halten. Es sollten aber auch die jungen Spieler ihre Einsatzzeiten erhalten und Erfahrung sammeln. Die Anfangsviertelstunde lief dann nicht so optimal, da im Angriff viel zu schnell abgeschlossen wurde und in der Abwehr der nötige Zugriff fehlte. Mit einer Auszeit nach gut 10 Minuten wollte Trainer Michael Hiermeier seine Mannen wieder etwas wachrütteln. Dies setzten die BHC Spieler auch gut um, die Abwehr stand wieder sicherer und Benedikt Eitzenberger  und Pascal Krämer konnten mit ihrer Schnelligkeit nach vorne schöne Tore erzielen. Zum Ende Spiels beim Stand von 31:19 sah man nochmal was Einstellung alles ausmachte. Jojo Petz klaute  den KSC’lern den Ball und verlor ihn anschließend wieder unglücklick, doch Teamkollege Ferdi Eitzenberger kämpfte mit ganzen Körpereinsatz um den Ball und konnte den erfolgreichen Konter einleiten. Die Brunnstädter spielten weiter schnell und erzielten so noch einige Tore zum verdienten 36:20 Sieg.

Die Mannschaft hat heute gezeigt, was sie ausmacht. Wenn die richtige Einstellung da ist und jeder sich auf das Spiel konzentriert bringt die Truppe immer eine gute Leistung auf die Platte. Der Teamspirit stimmt und im Saisonentspurt ist dies ganz wichtig. Ein großer Dank auch noch an Nico Loielo der sich wieder als zweiter Torhüter zur Verfügung stellte und die letzten 10 Minuten auch eine klasse Leistung ablieferte. Die nächste Partie findet auswärts statt am 11.03.2017 in Meitingen.

Für den BHC spielten:

Robin Schneeberger (61%) und Nico Loielo (66%) – beide Tor

Tobias Böhm (ne), David Raab (1), Benedikt Eitzenberger (5), Florian Beier (1), Pascal Krämer (3), Nico Bartsch (5), Johannes Petz (9), Patrick Böhm (4), Philipp Herzog (2), Daniel Ott (2) und Ferdinand Eitzenberger (3).