Männliche B-Jugend des BHC Königsbrunn wird bayerischer Beachhandballmeister 2017 und löst damit das Ticket zur deutschen Meisterschaft in Nürnberg

Mit ihrem Sieg beim letzten Beachturnier der BBT 2017, dem Heimturnier der Königsbrunner auf der vereinseigenen Anlage am Unteren Kreuzweg, sicherten sich die Spieler um Kapitän Luis Dornmair souverän die bayerische Beachhandballmeisterschaft und zugleich auch die Teilnahme zur diesjährigen deutschen Meisterschaft am 26. und 27. August in Nürnberg.

Erst zum zweiten Mal wurde der bayerische Meister nicht mehr bei nur einem Turnier am bayerischen Beachstützpunkt in Ismaning ausgespielt, sondern im Rahmen der BBT in vier Turnieren, wobei man an mindestens drei Turnieren teilnehmen musste. Die drei besten Ergebnisse kamen dabei in die Wertung. Für die Brunnenstädter eigentlich zur Auflockerung der Vorbereitung zur diesjährigen Hallensaison gedacht, meldete man sich nur zu den zwei größten Turnieren und natürlich zum Heimturnier an.

Nach dem Turniersieg in Nürnberg beim ESV Flügelrad und dem dritten Platz in Ismaning qualifizierte sich die männliche B-Jugend des BHCK mit dem Sieg beim Königsbeachturnier souverän mit 29 Punkten Vorsprung für die erstmalig ausgespielte deutsche Beachhandballmeisterschaft in Nürnberg.

Da weder Spieler noch Betreuer den Termin der deutschen Meisterschaft auf dem Schirm hatten, müssen nun kurzfristig die Urlaubsreisen umgeplant, gekürzt oder verschoben werden, um ab dem 26. August gemeinsam in Nürnberg die bayerischen Farben zu vertreten.

Der BHC Königsbrunn fährt auf dieses Turnier als absoluter Nobody. Aus den anderen Bundesländern reisen zum Teil Handballinternate, Handballleistungszentren oder die Landesauswahlen an. Die Spieler von Coach Christian „Aldi“ Neuberger genießen die Außenseiterrolle und hoffen auf Grund der räumliche Nähe auf zahlreiche Unterstützung aus der Heimat und werden natürlich wieder ihr Bestes geben.