BHC Herren starten demnächst in die Bezirksliga Schwaben

Die Königsbrunner Handballer haben eine lange Vorbereitungsphase hinter sich gebracht und sind nun startklar für die kommende Bezirksligasaison….

 

Nachdem das BHC Team lange auf die Entscheidung der Spielleitung warten musste, ob es nun ein Relegationsspiel gibt oder nicht, stiegen die Königsbrunner dann doch direkt in die Bezirksliga auf. In der Mannschaft hat sich auch ein wenig getan. Durch die Auflösung der zweiten Mannschaft ist die Breite des Kaders auch wieder gewachsen und so kommt Trainer Michael Hiermeier auf gut 20 Spieler. Leider musste uns Max Luttner wegen Rückenproblemen und neuen beruflichen Perspektiven verlassen. Auch Daniel Mikut der eine sehr starke Saison spielte auf der linken Außenbahn ging für ein Jahr ins Ausland und fehlt dem BHC kommende Saison. Aber es gibt auch positives zu berichten. Mit Matthias Grobe vom TSV Friedberg und Sven Bartsch vom TSV Göggingen, konnten zwei erfahrene Spieler für die anstehende Saison gewonnen werden. Matthias und Sven passen wunderbar ins Team und sind menschlich wie sportlich eine große Verstärkung für die Mannschaft. Das zeigt auch die Mannschaftsratwahl, in der beide gewählt wurden.

 

Ende Mai ging es dieses Jahr schon los um die Grundlagen früh genug zu schaffen. Weil ab Juli wollte man sich schon auf das Spielerische konzentrieren. Das erste Testspiel im Pokal gegen den TV Gundelfingen lief nicht ganz so schlecht (wir berichteten). Weiter wurde am Angriff gefeilt und die Spiele gegen Mering (25:26) und Schwabmünchen 2 (28:27) sagten schon etwas mehr aus. Danach gab es eine zweiwöchige Pause, die mit einem Grillfest beim Trainer eingeläutet wurde. Die BHC Jungs haben diesen Sommer wirklich hart an sich gearbeitet. Zu den zwei Halleneinheiten kam eine dritte Crossfit Einheit bei unserem Partner Corefitz Königsbrunn hinzu. Hier konnte auf professioneller Basis die nötige Kraft aufgebaut werden. Mitte August wurde dann wieder gestartet. Hier gab es allerdings ein paar Probleme mit der Halle, da diese aufgrund einer Veranstaltung gesperrt war. Doch unsere Nachbarn vom TSV Bobingen halfen aus und gaben uns Asyl in ihrer Halle. Bevor es Anfang September dann ins Trainingslager nach Sölden ging, gastierten die Königsbrunner noch bei der DJK Augsburg-Hochzoll (35:24) zu einem Testspiel. Dann begann die harte Woche mit sieben Tagen Training hintereinander. Hier wurden zwei Crossfiteinheiten, drei Testspiele und vier Halleneinheiten absolviert. Trotz der hohen Belastung wurden die Testspiele gegen den TV Uznach (Schweiz), den TSV Bobingen (28:37) und den TSV Göggingen 2 (34:21) mit reichlich Tempo gespielt. Zum Abschluss der Vorbereitung ging’s nun am letzen Sonntag beim heimischen Vorbereitungsturnier noch gegen den SV Mering (18:17), ASV Dachau 2 (12:10), SC Eching (15:19) und den MTV Pfaffenhofen (15:12).

 

Alles in allem lief die Vorbereitung auf die in den Startlöchern stehende Saison ziemlich gut. Der Teamgeist ist wie immer zu spüren und die Leistungen waren auch sehr gut. Einzig die Verletzung von Patrick Böhm im Spiel gegen Hochzoll und der längerfristige Ausfall von Daniel Ott sind negativ zu betrachten. Nachdem Daniel die ganze Saison pausieren muss, hoffen wir bei Patrick einen Einsatz in der Vorrunde.

 

Start in die Saison ist am 17.09.2017 um 17:00 Uhr zuhause in der Willi-Oppenländer-Halle. Gegner ist hier die HSG Lauingen/Wittislingen (Vorbericht folgt).