Herren: Verdiente Auswärtsniederlage gegen Ichenhausen

Am Samstagabend zur besten Handballzeit reisten die Brunnstädter zum BOL Absteiger Nr. 2, dem SC Ichenhausen. Das BHC Team kam mit einer verdienten 19:25 (13:15) Niederlage im Gepäck nach Hause.

 

Nach ihrer Auftaktniederlage wollten die BHC Herren in Ichenhausen, die Angriffsleistung bestätigen und die Abwehr verbessern. Dies konnte an diesem Tag leider nicht erfüllt werden. Im Angriff wurden meist zu viele Bälle dem Gegner in die Hände gespielt und die Chancenverwertung vor allem aus dem Rückraum fehlte diesmal. Auch die Abwehr war meist zu langsam für die schnellen SC Leute und man musste sich auf die beiden Torhüter Schneeberger und Loielo verlassen, die eine sehr gute Leistung ablieferten. Ohne die beiden, wäre die Niederlage wohl höher ausgefallen. Allerdings kämpften die Königsbrunner auch trotz der Entscheidung in Minute 40. verbissen und versuchten alles um nicht noch höher zu verlieren. Die muss auch anerkannt werden. Zudem war der Gegner auch einer der Topmannschaften der Liga. So kam es, dass der BHC von 1:4, 5:5, 7:11, und 12:14 in die Halbzeitpause ging. Im zweiten Durchgang kam die Mannschaft zuerst nicht in Tritt was dann schließlich auch ausschlaggebend für die Niederlage war. Über die Spielstände 12:16, 14:21, 15:22 und 16:24 kämpfte man sich noch etwas heran und verlor verdient mit 19:25.

 

Im nächsten Heimspiel will der BHC dann zuhause gegen den gut gestarteten TSV Wertingen eine bessere Leistung zeigen und hoffentlich die ersten Punkte einfahren.

 

Für den BHC spielten:

Robin Schneeberger (26%), Nico Loielo (71%), Lino Geier (ne) – alle Tor

Böhm Tobias (1), Bartsch Sven (6), Haggenmüller Willi, Eitzenberger Ferdinand (1), Herzog Philipp (1), Eitzenberger Benedikt, Petz Johannes (5), Bartsch Nico (2/2), Grobe Matthias, David Raab (3), Florian Beier, Pascal Krämer.