D(m): Ein Sieg, eine Niederlage für die erste D-Jugend

Im ersten Spiel hieß der Gegner Niederraunau, gegen den man schon in der Quali verloren hatte.
Man wusste also, was auf einen zukommt.
Die Abwehr stand daher in den ersten Minuten sehr gut.
Da Niederraunau defensiv aber auch gute Arbeit leistete, blieb das Spiel lange sehr torarm.
Beim BHC schwand dann jedoch die Konzentration, was Niederraunau zu einigen leichten Toren nutzen konnte.
Daher stand zur Halbzeit ein 3:7 Halbzeitrückstand zu Buche.
Halbzeit zwei entwickelte sich dann wie die Anfangsphase der ersten Halbzeit sehr ausgeglichen.
Keine der beiden Mannschaften konnte sich einen Vorteil herausspielen und so konnte Niederraunau seinen Vorsprung verteidigen.
Am Ende lautete das Ergebnis 15:10 für Niederraunau.

Im zweiten Spiel durfte man sich dann mit dem TSV Haunstetten messen.
Die Abwehr stand wiederum gut, allerdings wurden die daraus resultierenden Ballgewinne zu selten in Tore umgewandelt.
Haunstetten kämpfte und musste man sich mit einer 5:4 Führung zur Halbzeit zufrieden geben.
Dann kamen die Jungs des BHC aber in Laufen. Die Ballgewinne in der Abwehr wurden jetzt schneller nach vorne gespielt, wodurch man einige leichte Tore werfen konnte.
Da diese Leistung die ganze zweite Halbzeit gehalten werden konnte, hieß der Endstand 20:6 für den BHC.

Gustav Schock, Paul Leichter (1), Lukas Blücher (1), Jonas Beck, Pedro Fischer, Pascal Schuchardt (9), Maximilian Görlich (13),
Tobias Gay (5), Timo Dobler