B(m): Weiterhin ungeschlagen!

Trotz eines durchwachsenen Auftritts bei der HSG Gröbenzell-Olching erreichen die Jungs der mJB einen ungefährdeten 24: 33 Sieg und bleiben damit stärkster Verfolger des derzeit in der ÜBOL Süd dominierenden TSV Friedberg

Eigentlich sollte beim Gastspiel in Olching am vergangenen Sonntag aus Königsbrunner Sicht nichts anbrennen. Selbst noch voller Euphorie nach dem gelungenen Derbysieg, spielte die männliche B-Jugend gegen die bis dato noch punktlose HSG. Beide Mannschaften begannen schwungvoll im Angriff, wobei  gerade in der Anfangsphase die Brunnenstädter ein sehenswertes und druckvolles Angriffsspiel zeigten und in der Abwehr dabei noch relativ sicher standen. So gelang es ihnen auch, sich zügig mit 7:2 abzusetzen. Allerdings konnte man von Anfang an erkennen, dass die Gastgeber deutlich besser spielten, als man auf Grund des Tabellenplatzes erwartet hatte. Vielleicht war das, neben dem etwas rutschigen Boden in der Halle, der Grund dafür, dass die Königsbrunner Abwehr immer nachlässiger wurde und gerade gegen den Rückraum des öfteren einen Schritt zu spät dran war. Im Angriff wollten die Brunnenstädter die Tore dafür im Eilgang erzielen. Ohne große Vorbereitung versuchte man, mit dem zweiten oder dritten Ballkontakt den Angriff abzuschließen, was zur Folge hatte, dass der ein oder andere Ball den Gastgebern in die Hände fiel. In dieser Phase des Spiels sorgte vor allem Daniel Neuberger mit seinen sechs Toren dafür, dass die Brunnenstädter dennoch mit  14:18 in die Pause gingen.

Die zweite Halbzeit sollte dann besser werden. Unzufrieden über die bis dahin gezeigte Leistung begannen sich einige Spieler allerdings mehr um den Schiedsrichter zu kümmern, als um den eigenen Auftritt. So gelang es einfach nicht, mehr Sicherheit ins eigene Spiel zu bringen. Zu allem Ärger musste dann auch noch Simon Mörchen wegen anhaltender Knieprobleme ausgewechselt werden. Dazu kassierten die Königsbrunner hintereinander auch noch zwei unnötige Zeitstrafen.  Aber der Charakter stimmt in der Mannschaft. Maxi Herzog und Daniel Neuberger übernahmen in dieser Phase immer wieder die Verantwortung und sorgten somit für einen sicheren 24:33 Auswärtssieg bei fairen Gastgebern, die mit ihrer gezeigten Leistung sicher bald die hintere Tabellenregion verlassen werden .

Vorausschau: am kommenden Sonntag, den 22.10.17 geht es für die B-Jugend gleich wieder auf Reisen. Die Jungs treten um 13:00 Uhr beim TSV Milbertshofen an. Auf die B-Jugend der ehemaligen bayrischen Handballhochburg traf man schon in der Qualifikation zur Landesliga und konnte sich dabei nur knapp durchsetzen. Es ist also eine deutliche Leistungssteigerung nötig, um von dort zwei Punkte mitzunehmen. Aber dafür sind die Jungs ja bekannt, immer wenn es darauf ankommt, sind sie zur Stelle.