C(w): Auswärtstour ins Allgäu – Teil II

Am Sonntag, den 15.10.2017 fuhr unsere weibliche C-Jugend zum zweiten Mal innerhalb einer Woche – wieder bei strahlendem Sonnenschein – ins Allgäu. Dieses Mal ging es nach Ottobeuren zum dortigen TSV.

Wie schon beim Gastspiel in Marktoberdorf die Woche davor zeigten unsere Mädels, dass sie sich für diese Saison doch einiges vorgenommen haben und zeigten von Anfang an eine bärenstarke Leistung. Vor allem die Abwehr stand bombensicher, so dass die Gastgeberinnen in den ersten zwölf Minuten zu keinem einzigen Torerfolg kamen. Auch im Angriff wurden die Spielzüge konsequent und erfolgreich ausgespielt, so dass es nach der Hälfte der ersten 25 zu spielenden Minuten 8:0 für unsere Mädchen stand.

Im weiteren Verlauf des Spiels änderte sich wenig: Die Gegnerinnen kamen einfach nicht durch unsere extrem gut stehende Abwehr und die wenigen Torchancen, die sich ihnen boten, wurden von unserer Nelly im Tor pariert.

Die zweite Halbzeit verlief dann etwas weniger dominant, auch weil das Trainergespann Steffi und Daniel wieder einige neue Formationen im Team austesteten. Die Spielerinnen des TSV Ottobeuren kamen zu zwei schnellen Torerfolgen und hatten auch unsere Angriffsreihe kurzzeitig etwas besser im Griff.

Allerdings war dies nur von kurzer Dauer und hatte keinen Einfluss darauf, dass unsere Mädels dieses Spiel deutlich gewinnen würde. Kaum stand die gewohnte Formation wieder auf dem Feld, zeigten unsere BHClerinnen den Allgäuerinnen ihre Grenzen auf. Sieben Minuten vor Ende stand es klar 20:5 für die Königsbrunnerinnen.

Da sich anschließend zahlreiche Konzentrationsfehler auf unserer Seite einschlichen, kam Ottobeuren noch zu dem ein oder anderen Torerfolg. So hieß es am Ende „nur“ 22:9 für unsere BHC-Mädels! Im nächsten Spiel gegen Burlafingen zu Hause kommt ein sicher deutlich schwerer zu spielender Gegner auf unsere weibliche C-Jugend zu!