Damen I: Bittere Niederlage gegen die TSG

Am vergangenen Sonntag 22.0.17 stand für die Damen 1 des BHC Königsbrunn eine besondere Begegnung auf dem Programm: das erste Auswärtsspiel der Saison bei der erfahrenen und spielstarken Mannschaft des TSG Augsburg. Der Gegner stand vor der Partie mit 1 : 5 Punkten  überraschend weit unten in der Tabelle, so dass gar nicht einzuschätzen war, was die BHC Damen  erwarten würde.

Und genauso gestaltete sich das Spiel in den ersten 15 Minuten, auf beiden Seiten fielen viele Tore aus den unterschiedlichsten Situationen heraus, so dass es nach einem Viertel der Spielzeit bereits 7 : 7 stand. Die Königsbrunner Abwehr ließ sich von den einlaufenden Gastgebern schnell aus dem Konzept bringen, die TSG hingegen kassierte bereits vier Siebenmeterpfiffe. Mit der ersten Auszeit der BHC wendete sich nun leider das Blatt für die TSG, zwischenzeitlich gelang es ihnen durch lange und unkonventionelle Spielzüge und Abschlüsse einen Vorsprung über fünf Tore heraus zu spielen, beinahe jede Aktion führte zum Torerfolg. Im Gegenzug verwandelten die BHC Damen einige 100 prozentige Torchancen nicht, so dass man in die Halbzeitpause mit Ratlosigkeit und 12 : 15 Toren ging.

Von Trainerin Moni Krisch eingestimmt auf die eigenen Stärken, kam man nach der Pause wieder besser ins Spiel. Vor allem die wurfgewaltige Claudia Gross, die in der gesamten Begegnung für den Gegner kaum aufzuhalten war, brachte in den entscheidenden Situationen immer wieder den Ball im Tor unter. Mit Siebenmeterstrafen auf beiden Seiten nahm das Spiel weiter an Fahrt auf, bis in der 48. Minute mit 22 : 22 endlich der Ausgleich gelang! Doch leider konnten die Königsbrunnerinnen nun nicht das Spiel an sich reißen. Noch einige Minuten fielen ausgeglichen Tore auf beiden Seiten, bis die Gastgeber fünf Minuten vor Abpfiff sich wieder ihren Torvorsprung zurück holten und schließlich die Partie mit 25 : 27 beendeten.

Leider gelang es den BHC Damen während des gesamten Spielverlaufs nicht souverän und konzentriert die eigenen Stärken auszuspielen und viel zu viele klare Torchancen wurden nicht verwandelt. Ein erfahrener Gegner wie die TSG nutzt dies natürlich konsequent aus. So ist nun ganz klar für die kommende Heimbegegnung am Sonntag 29.10.17 12 Uhr gegen die Nachbarmannschaft des TSV Schwabmünchen: Konzentriert, konsequent und mit vollstem Einsatz im Derby! Auf lautstarke Unterstützung unserer Zuschauer wird gebaut!!

Es spielten:

Hutter, V., Liesegang, J. (TW);  Schmidt S. (3/1), Rauner F., Mader J. (4), Wolany L., Gay A. (1), Hochstatter C. (6), Gross C. (6), Förster S. (5/4), Echter R., Echter A.