Bericht der Damen I

Nach zwei Niederlagen hintereinander wollten die Königsbrunner Damen wieder als Team einen Heimsieg einfahren.

Dementsprechend motiviert starteten die Damen aus Königsbrunn gut in die Partie und konnten bereits nach 10 Minuten mit 7:3 in Führung gehen. Dank einer sehr gut aufgelegten Stefanie Schmidt und guten Pässen an den Kreis konnte die Führung mit 10:6 und 14:11 aufrechterhalten werden.

Ab der 23 Minute kamen die Gegner aus Günzburg jedoch wieder bis zu 14:13 Tore an die Königsbrunner Damen heran. Somit ging man mit einem knappen, aber dennoch verdienten 17:15 in die Halbzeitpause.

Die Gäste aus Günzburg kamen deutlich besser aus der Halbzeitpause und konnten durch einige Unachtsamkeiten der Krisch-Truppe in der Abwehr erstmals mit 17:18 in Führung gehen. Königsbrunn kämpfte sich wieder bis zu einem 20:20 heran. Danach konnte keiner der beiden Mannschaft eine zwei Tore Führung aufbauen, sodass es in der 52 Minute 24:24 Unentschieden stand. Danach zeigten die Damen aus Königsbrunn Teamgeist und erzielten wieder eine 3-Tore Führung mit 27:24. Diesen Vorsprung ließen sich die Damen auch nicht mehr nehmen und gewannen ein sehr hart umkämpftes, aber dennoch faires Spiel mit 30:27.

Tor: V. Hutter, J. Liesegang; S. Schmidt (11/3), F. Rauner, J. Mader (6), T. Nimptsch (1), L. Wolany, A. Gay (4), C. Hochstatter (3), C. Gross (2), J. Dorsch (1), S. Förster (1), R. Echter