Damen II: Tor armes Spiel gegen Friedberg

Die Handball-Damen II vom BHC Königsbrunn mussten sich im Spiel gegen den Tabellenersten TSV Friedberg knapp mit 13:16 geschlagen geben.

Die BHC Damen mussten an diesem Wochenende ohne Trainerin und nur mit einem Auswechselspieler zum Tabellenersten nach Friedberg anreisen, da die Damen I fast zeitgleich gegen den Tabellendritten in Wertingen, ein wichtiges Spiel zu bestreiten hatten. Johanna Dorsch fungierte in diesem Spiel als Spielertrainerin.

In der Anfangsphase stand die Mannschaft des BHC kompakt in der Defensive und konnte eine 1:0 Führung herausspielen. Den starken Friedbergerinnen, die im Moment den ersten Platz der Tabelle belegen und bisher ungeschlagen sind, gelang es in den ersten 7 Minuten nicht einen einzigen Treffer zu erzielen. Anschließende Unsicherheiten im eigenen Angriff und in der Abwehr nutzten die Gegner für sich und erkämpften sich bis zur 24. Minute eine 8:2 Führung. Doch die BHC Damen gaben nicht auf und gingen mit einem Spielstand von 10:5 in die Pause.

Auch nach der Halbzeitpause nutzte der Gegner konsequent die Lücken in der Abwehr  aus und konnte den Vorsprung auf 7:15 ausbauen. Doch dann fanden die BHC Damen zurück ins Spiel und überzeugten erneut durch eine starke und geschlossene Abwehrleistung. Mit neuem Schwung gelang es der Mannschaft mit Treffern von Jacky Müller, Theresa Nimptsch und Vanessa Riß den Vorsprung um 12:15 zu verringern. Jedoch merkte man auch, dass den acht BHC Damen II allmählich die Kräfte schwanden und die Friedbergerinnen den ausgebauten drei Tore Vorsprung halten konnten. So musste man am Ende eine 13:16 Niederlage hinnehmen.

Trotz der Niederlage kann man auch viel Positives aus dem Spiel mitnehmen und wird am kommendem Donnerstag den 16.11.2017, um 20.00 Uhr in Göggingen an die starke und geschlossene Abwehrleistung anknüpfen können.