Damen II: Zwei Spiele in drei Tagen!

Im ersten Spiel, am Donnerstag, 16.11.2017 trafen unsere Damen II in der Sporthalle Augsburg auf den letztjährigen BOL Absteiger TSV Göggingen. Dieser steht gemeinsam mit dem Gegner des letzten Wochenendes TSV Friedberg mit nur einem Minuspunkt an der Tabellenspitze der Bezirksliga.

Nachdem unsere Damen letzten Samstag trotz unerbittlichem Kampfgeist und Einsatz eine Niederlage gegen den TSV Friedberg hinnehmen mussten, war das Motto für alle klar: WIR SIND EIN TEAM! Mit gemeinsamer Kraft die individuellen Stärken aller noch besser zur geschlossenen Mannschaftsleistung umsetzen!  Entsprechend motiviert startete das Spiel, dem BHC gelangen vorne einige klug heraus gespielte Tore. Allerdings fand man in der Abwehr nicht in die bekannte Stärke: unglückliche Kontertore sowie Treffer über den Kreis und von den Außenpositionen, führten ab der 20. Minute plötzlich dazu, dass Göggingen sich auf den Spielstand 16 : 8 in der Halbzeitpause absetzten konnte.

Mit der Pause aktivierte das BHC Team hoch motiviert durch die Ansprache von Trainerin Moni Krisch nochmals all ihre Stärken! Tor um Tor wurde in den folgenden 20 Minuten der Spielstand aufgeholt. Göggingen gelang es nicht mehr sich durch den klug gemeinsam spielenden Abwehrverband Chancen heraus zu spielen, so dass nur zwei Tore überhaupt für sie fielen. Und auch im Angriff spielten unsere Damen nun clever und konsequent auf: mit Druck, Spielverstand und Selbstvertrauen schafften sie es auf 18 : 16 zu verkürzen! Auch durch das Publikum ging ein Ruck: alle Königsbrunner Fans, mit Damen 1 und Damen 3,  jubelten und befeuerten lautstark ihr Team und dessen sensationelle Leistung! Doch dann geriet leider die Abwehr etwas ins Straucheln und der TSV nutzte dies routiniert aus, so dass schnelle fünf Tore dem Gegner wieder einen sicheren Abstand verschafften. Dieser Rückstand war in den letzten zehn Minuten der Begegnung nicht mehr aufzuholen. Auf beiden Seiten fielen gleichmäßig nun Tore, bis zum Abpfiff mit dem Endstand von 28 : 22.

 

Drei Tage später:

Jetzt läuft’s endlich! Vergangenen Samstag zeigte die zweite Damenmannschaft des BHC Königsbrunn endlich was in ihr steckt. Nach einer schwierigen Anfangsphase mit nur einem Sieg und 4 Niederlagen schafften es die Mädels eine grandiose Leistung gegen die HSG Lauingen-Wittislingen aufs Parkett zu legen. Von Anfang an dominierte die Heimmannschaft die Partie und schaffte es bis zur 24. Minute mit einem sehenswerten 19:5 in Führung zu gehen, ehe man zur Halbzeitpause mit 19:6 das Feld verließ. Auch die zweite Hälfte war gespickt mit einer intakten Abwehr, welche es den Gegnern extrem schwer machte zum Wurf zu kommen, sowie von sensationellen 7m-Paraden der Köngsbrunner Torhüterin Liane Heimbuch. Durch Spielwitz, schnelle Tore und gute 1:1-Aktionen stand am Ende ein mehr als verdienter 36:10-Sieg, dank welchem die Mädels zum Einen die Niederlage gegen Göggingen am Donnerstag verdauen können und zum Anderen voll motiviert in die nächste Begegnung gegen den TSV Haunstetten starten können.

 

 

Es spielten in den beiden Spielen:

Heimbuch L. (TW);  Paulik J., Rauner F. (7), Wolany L. (14), Gay A. (3), Nimptsch T. (8), Gross C. (10), Riß V. (6), Dorsch J. (5), Wolff J. (4), Elias J.(1),