BHC Herren sichern sich wichtige Punkte!

Am gestrigen Samstag konnten die Königsbrunner Herren einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf erkämpfen und gewinnen verdient gegen den TSV Schwabmünchen II mit 39:31 (19:15).

 

Jeder Königsbrunner Spieler wusste um was es geht in der Partie und somit waren alle motiviert bis in die Haarspitzen. Mit schnellem Ball und Druck auf die Schwabmünchner Abwehr ging es los und Flo Beier erzielte gleich das wichtige 1:0. Doch der TSV antwortete schnell, binnen sieben Sekunden konnte Spielertrainer Schikor ausgleichen. Das Spiel blieb ausgeglichen und egal welche Mannschaft in Führung ging der Gegner glich sofort wieder aus. Beim 11:11 durch Nico Bartsch war die Partie völlig offen.  Doch umso mehr es Richtung Halbzeit ging, konnte der BHC seine konditionellen Vorteile ausspielen und sich etwas absetzen. Ein Rückraumkracher von Nico Bartsch und ein schnelles Tor über Außen von Flo Beier brachten die zwei Tore Führung zum 15:13. Diesmal legte der BHC allerdings nach. Torhüter Nico Loielo glänzte mit schönen Paraden und hielt seinen Kasten dicht. Pascal Krämer und Matthias Grobe erhöhten auf 18:13 und es stand erstmals eine 5-Tore-Führung auf der Anzeigentafel. Schwabmünchen versuchte durch eine Auszeit den Brunnstädter Lauf zu stoppen, dies klappte nur bedingt und es ging mit einem 19:15 Vorsprung für die Heimsieben in die Kabinen.

 

In der Halbzeitpause sprach Coach Michael Hiermeier die Kleinigkeiten an, an denen sein Team noch arbeiten müsse um weiter in Front zu bleiben. Die Mannschaft kam nicht ganz so gut aus der Kabine konnte den Abstand allerdings halten. Anscheinend musste man sich erst auf die Halbmanndeckung der Gäste einstellen. So kam es dann in Minute 37., Sven Bartsch mit einem Doppelpack und Pascal Krämer auf der rechten Außenbahn erhöhten auf 26:19. Doch die TSV Männer kämpften weiter verbissen und versuchte jede Chance zu nutzen. Vor allem Alex Zinsberger konnte immer wieder erfolgreich abschließen. Der BHC zeigte aber an diesem Tag eine ganz andere Körpersprache wie in den letzten Partien und lies nicht locker. Schöne Tore über den Kreis oder aus dem Rückraum von Philipp Herzog oder Jojo Petz sorgten in der 50. Minute zum Spielstand von 35:26. Spätestens jetzt war der Sieg unter Dach und Fach und weitere zwei Punkte konnten gesichert werden. Über die Spielstände 36:27 und 38:30 beendete Ferdinand Eitzenberger mit dem 39:31 das Spiel.

 

Wichtig für die Brunnstädter diese zwei Punkte eingeholt zu haben. Mit sechs Punkten bleibt das Hiermeier Team weiter dran und kann in der Rückrunde noch die nötigen Punkte einsammeln. In zwei Wochen kommt es erneut zu einem Heimspiel in der WOH, hier kommt der aktuelle Tabellendritte der SC Ichenhausen nach Königsbrunn und wird mit Sicherheit alles geben um weiter um die begehrten Aufstiegsplätze mitzuspielen.

 

Für den BHC spielten:

 

Robin Schneeberger (30%), Nico Loielo (42%), Lino Geier (ne) – alle Tor

Böhm Tobias (2), Bartsch Sven (6), Haggenmüller Willi, Eitzenberger Ferdinand (2), Herzog Philipp (2), Eitzenberger Benedikt (1), Petz Johannes (4), Bartsch Nico (11/5), Grobe Matthias (1), David Raab (1), Florian Beier (5), Pascal Krämer (4).