A (w): Heimvorteil konnte nicht genutzt werden

Heute war der ASV Dachau zu Gast in Königsbrunn.

Der Tabellensechste spielte aus einer sehr kompakt stehenden Abwehr heraus und die A-Juniorinnen des BHCK taten sich ungewohnt schwer, erfolgreich zum Abschluss zu kommen. Im Gegenzug parierte unsere Torhüterin die gut platzierten Würfe der Gegnerinnen. So stand es nach der 4. Spielminute erst 1:1. Gegen Mitte der ersten Halbzeit nahm das Spielgeschehen langsam Fahrt auf und Königsbrunn konnte ein ums andere Mal ihre Kreisläuferin so anspielen, damit diese erfolgreich vollstrecken konnte. Hart umkämpft konnten die Sieben die erste Halbzeit mit 14:12 für sich entscheiden. Nach der Pause suchten beide Mannschaften den schnellen Abschluss.

Mit der Folge, dass sich Dachau so gut wie keine Fehlschüsse leistete und nach drei Minuten Spielzeit in der zweiten Hälfte den Minivorsprung von zwei Toren egalisierte. Nun wechselte die Führung Angriff für Angriff. Leider konnten unsere A-Juniorinnen die letzten 10 Minuten nicht mehr so mithalten, dass es vielleicht noch zu einem leistungsgerechten Unentschieden gereicht hätte und so ging die Begegnung mit 22:26 verloren. Trotz allem kein Grund, den Kopf hängen zu lassen.

Nächste Woche heißt es wieder „Neues Spiel – Neues Glück“!

 

Es spielten:

Wüst, Kugelmann, Schweiger (4), Herko (2), Müller (1), Echter A. (5), Echter R. (10/1)