C(w): Zum Start in die Rückrunde: Niederlage zuhause gegen Gersthofen

 

Am Sonntag, den 26.11.2017, trafen unsere C-Mädels zum Rückrundenauftakt zuhause auf den ungeschlagenen Tabellenzweiten, den TSV Gersthofen. Nachdem es zum Saisonauftakt eine unnötige Niederlage gegen eben diesen TSV gab, hatten sich unsere Mädchen einiges vorgenommen.

Zwar begannen die Gäste besser und kamen durch schnelle Tempogegenstöße zu leichten Toren aber unsere Abwehr stellte sich schnell darauf ein und konnte den kleinen Vorsprung egalisieren. Danach standen unsere BHClerinnen bombensicher in der Abwehr, so dass die TSVlerinnen mehr und mehr Schwierigkeiten hatten sich in Szene zu setzen und erfolgreich abzuschließen. Zudem kam, dass Nelly im Tor einen Sahnetag erwischte und die eine oder andere Möglichkeit durch super Paraden zunichte machte. Somit konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen und so stand es lange Zeit unentschieden, bis sich unsere Mädels durch zwei konsequent ausgespielte Konter einen kleinen zwei-Tore-Vorsprung herausspielen konnten. Diese Führung gaben sie auch bis zum Pausenpfiff nicht mehr her und so stand es zur Halbzeit 12:10 für unsere Spielerinnen.

 

Auch in der zweiten Halbzeit verlief das Spiel sehr ausgeglichen. Ähnlich wie zu Beginn der Partie starteten die Gerstofenerinnen mit zwei schnellen Toren und konnten demnach ausgleichen. Nach zwölf gespielten Minuten dann eine mitentscheidende Phase: eine rote Karte und zwei 2-Minuten-Strafen gegen den BHC Königsbrunn sorgten dafür, dass kurzzeitig nur drei Spielerinnen auf dem Feld standen! Dies nutzen die Gäste und zogen mit vier Toren davon.

Und dann zeigten unsere Mädchen eine phänomenale Moral! Sie gaben zu keiner Zeit auf, kamen sogar noch einmal bis auf ein Tor heran und kämpften bis zum Umfallen! Leider wurde dieser Einsatz am Ende nicht belohnt, denn die Gerstofenerinnen konterten die Gastgeberinnen in heimischer Halle gnadenlos aus und siegten am Ende etwas zu hoch 22:26.

Dieses Ergebnis spiegelt den Spielverlauf mitnichten wider, denn unsere Mädels waren dem Tabellenzweiten durchaus ebenbürtig und können sehr stolz auf ihre Leistung sein, denn es  war ein außerordentlich schönes und sehr gutes Handballspiel!