BHC Herren starten gut ins Jahr 2018 gegen Wertingen

15. Januar 2018

BHC Herren starten gut ins Jahr 2018 gegen Wertingen
Am letzten Samstag war der BHC zu Gast in Wertingen und konnte nach einer starken ersten Halbzeit einen verdienten 31:29 (17:10) Sieg mit nach Hause nehmen. Damit rutschte der BHC zwei Plätze weiter hoch und gibt vorerst die rote Laterne an den TSV Aichach 2 ab.
Die BHC Spieler wussten dass es in Wertingen schwer werden würde, da die Heimmannschaft zuhause meistens sehr stark aufspielt und auch gegen die oberen Teams schon punkten konnte. So stellte Trainer Michael Hiermeier sein Team auf einen heißen Kampf ein. Die ersten zehn Minuten waren sehr ausgeglichen, obwohl die BHC Abwehr hier schon einen sehr kompakten Eindruck machte. Der Mittelblock um Matthias Grobe und Ferdinand Eitzenberger lies wenig zu und den Rest erledigte Robin Schneeberger mit teils spektakulären Paraden. Nach einer 7m Abwehr durch Robin Schneeberger beim Spielstand von 4:4 konnte sich der BHC etwas absetzen. Drei Tore von Flo Beier, Benedikt Eitzenberger und Nico Bartsch brachten die Brunnstädter mit 7:4 in Front.
Die Zusamstädter konnten durch den erfolgreichsten TSV Schützen Julian Hofbaur nochmal auf 5:7 verkürzen. Doch dann erhöhten Ferdinand Eitzenberger, Sven Bartsch und Matthias Grobe auf 15:8 und kontrollierten die Partie. Die Königsbrunner spielten aus einer sicheren Abwehr heraus einen schnellen Ball nach vorne und konnten immer wieder einnetzen. Den Schlusspunkt in Halbzeit 1 setzte Kapitän Patrick Böhm, der endlich aus seiner Verletzungspause wieder mitwirken konnte.
In der Halbzeitpause wurde nicht viel moniert, nur dass man die kommenden 30 Minuten weiter konzentriert spielen musste um das Heimteam nicht nochmal zurück kommen lies. Das Vorhaben klappte auch zuerst ziemlich gut und die Gästesieben hielt den Abstand konstant. Ab der 40. Minute schlichen sich im Abwehrverbund einige Unachtsamkeiten ein und die Heimsieben holte Tor um Tor auf. Beim Stand von 21:23 aus Sicht der Wertinger nahm Königsbrunn seine Auszeit.
Coach Michael Hiermeier wollte durch eine Umstellung im Angriff auf die veränderte Abwehrformation von Wertingen reagieren und seine Mannschaft nochmal motivieren. Nico Bartsch konnte gleich mit einem Strafwurf das 24:21 markieren. Doch die Seitz Männer wurden stärker und konnten mit flüssigem Ballspiel und dem nötigen Zug zum Tor immer wieder auf zwei Tore heran kommen.
Meist konnte dass die schnelle rechte Seite um Tobias Böhm und Pascal Krämer mit der schnellen Mitte ausmerzen und stellten den Drei-Tore-Vorsprung (24:27) wieder her. Jetzt stabilisierte sich auch die Abwehr wieder und im Tor konnte Routinier Nico Loielo wichtige Bälle entschärfen. In der 56. Minute als Nico Bartsch zum 27:30 traf dachten alle es wäre gelaufen, doch Wertingen gab sich nicht auf.

Jetzt kam auch natürlich noch die lautstarken Zuschauer hinzu und der TSV erzielte zwei Tore in Folge und war in der 58. Minute wieder auf 29:30 dran. Wertingen setzte zum wahrscheinlich letzen Angriff an. Doch die BHC Abwehr stand und jetzt zeigten auch die Wertinger Nerven. Der Ball kullerte nach einem Fehlpass ins Seitenaus und die Brunnstädter bekamen den Ball. Doch das Spiel lief noch gut 90 Sekunden und bei einem Tor Unterschied ist hier schließlich alles möglich. Der BHC lies clever den Ball laufen und Matthias Grobe konnte nur per Foul gestoppt werden. Den fälligen und entscheidenden Strafwurf konnte Nico Bartsch souverän einwerfen und die zwei Punkte waren eingefahren.

Endlich haben die Königsbrunner auch mal ein enges Spiel für sich entschieden. Die junge Truppe hat hervorragend agiert und gekämpft. Nach einer ziemlich starken ersten Halbzeit, konnte auch die schlechte Phase aus Halbzeit zwei ausgeglichen werden. Das ganze Team hat heute wieder super zusammengestanden und gut gespielt. Obwohl jeder zum Sieg beigetragen hat sind die Außen Benedikt Eitzenberger, Pascal Krämer und Flo Beier extra zu erwähnen die eine starke Partie spielten.
Nächste Woche kommt’s dann zum Derby gegen den TSV Haunstetten 3. Wir hoffen auf eine volles Haus in der WOH und eine gute Stimmung.
Danke auch an unsere mitgereisten Fans die uns wieder hervorragend unterstützt haben.
Für den BHC spielten:
Robin Schneeberger, Nico Loielo – beide Tor
Tobias Böhm (1), Ferdinand Eitzenberger (2), Sven Bartsch (4), Herzog Philipp, Patrick, Böhm (3), Matthias Grobe (2), Benedikt Eitzenberger (5), Johannes Petz, Nico Bartsch (8/4), David Raab, Pascal Krämer (4) und Florian Beier (2).