Damen II: Sieg gegen Meitingen

Am 03.02.2018 trafen der TSV Meitingen und der BHC Königsbrunn II aufeinander. Nachdem die Königsbrunner Damen im Hinspiel einen rabenschwarzen Tag erwischt hatten und man dementsprechend eine 12:18 Niederlage hinnehmen musste, war das Ziel für die anstehende Partie klar: Die eigene Leistung abrufen und die Niederlage aus der Hinrunde wieder gut machen. Wie auch im letzten Spiel gegen Göggingen erklärte sich Claudia Gross bereit, sich erneut zwischen die Pfosten zu stellen.

Anfangs verlief das Spiel sehr ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Aufgrund von fehlender Absprache in der Abwehr, gelang es Meitingen in der 18. Spielminute mit 3 Toren in Führung zu gehen. Nach einem Timeout der Heimmannschaft stabilisierte sich die Abwehr und Königsbrunn konnte den Ausgleich zum 12:12 Halbzeitstand erzielen.

Meitingen erwischte den besseren Start in die zweite Halbzeit. Nach schwachen ersten 10 Minuten auf Seiten von Königsbrunn, lag man erneut 3 Tore hinten. Ab diesem Zeitpunkt wendete sich das Blatt. Durch beherzte Rückraumaktionen, saubere Kreisanspiele und schöne Tore von den Außenpositionen konnte der Rückstand aufgeholt werden. In der 49. Spielminute ging man erstmals in Halbzeit 2 in Führung und baute den Vorsprung anschließend auf 4 Tore aus. In den folgenden Minuten gelang es Meitingen allerdings, Tor für Tor aufzuholen und in der 58. Spielminute zum 22:22 auszugleichen. Per Strafwurf gelang es Königsbrunn erneut den Führungstreffer zu erzielen. Durch eine nun konsequent agierende Abwehr konnte dieser Spielstand über die letzten Minuten verteidigt und anschließen ein 23:22 Sieg verbucht werden.

Das nächste Spiel der zweiten Damenmannschaft findet am 25.02.18 um 12:30 Uhr beim TSV Schwabmünchen statt. Hier gilt es, den Kampfgeist, den man gegen Meitingen an den Tag legte, erneut zu zeigen und den Sieg aus der Hinrunde zu bestätigen.

Es spielten:

  1. Gross (Tor), J. Elias (3), F. Rauner (6/1), V. Riß, L. Wolany (5), A. Gay (6/1), K. Genc (1), J. Wolff (2), J. Paulik