B(w): Stark dezimiert in der „Holle Süd“

14. Februar 2018

Am Sonntag 11.02.18 musste unsere weibliche B-Jugend zum Auswärtsspiel in Ismaning antreten.

 

Wieder einmal durch Krankheit und Skiurlaube stark dezimiert, traten die Königsbrunnerinnen mit 5 Feldspielerinnen, 2 Torhüterinnen und 2 Aushilfen

aus der C-Jugend beim Tabellenzweiten an.

Nach nur 40 Sekunden bekam der TSV bereits seinen ersten (von insgesamt 9!!!) Siebenmeter. Die Werferin scheiterte jedoch an unserer Torhüterin. Die ersten

5 Spielminuten liefen für Königsbrunn trotzdem richtig gut. Man konnte mit 3:1 in Führung gehen. Von da an war der Wurm drin.

Während es auf Königsbrunner Seite 4 Zwei-Minuten-Strafen hagelte, gab es auf Ismaninger Seite weitere 6 Siebenmeter, wovon 5 verwandelt wurden.

Die gereizte Stimmung in der „Hölle Süd“ tat ihr Übriges, um die Mädels aus dem Konzept zu bringen. So hieß es zur Halbzeitpause 9:14 für Ismaning.

Durch die 2. Halbzeit ging es für den BHCK nun ohne weitere Zeitstrafen und mit nur noch 2 Gegen-Siebenmeter. Die Mädels kamen nun etwas besser ins

Spiel und konnten noch 12 Tore erzielen. Der Ismaninger Angriff aus dem Rückraum konnte jedoch nicht unterbrochen werden, sodass der Gegner weiter

davonziehen konnte. Das Spiel endete mit einem 21:29 für Ismaning.

Die Königsbrunnerinnen konnten ihren 5. Platz in der Landesliga Süd halten.

Nächste Woche Samstag geht es zum VfL Günzburg. Dort können wir wieder auf Punkte hoffen.