Damen II besiegen Gäste aus Friedberg

Am vorletzten Heimspieltag am Samstag, den 10. März 2018, konnten unsere Damen erneut überzeugen.

Die Gegner aus Friedberg traten mit voll besetzter Bank und großem Siegeswillen gegen unser zweites Damenteam an. Vorbelastet aus dem vorangegangenen Spiel der Damen 1 – fünf der neun Königsbrunnerinnen mussten zum zweiten Mal an diesem Tag all ihre Kräfte mobilisieren – starteten die Mädels erstmal mit angezogener Handbremse in die Partie. Friedberg konnte sich auf zwei Tore absetzen, da der BHC ideenlos wirkte. Als Claudia Gross eingewechselt wurde, wurde das Tempo forciert und ein Ruck ging durch die Mannschaft. Starke Kreisanspiele auf Alexandra Gay fanden ihr Ziel im gegnerischen Tor. So konnte man nach schnellen drei Toren in Folge bei einem Stand von 11:9 in die Halbzeitpause gehen.

Die Ansage von Trainerin Monika Krisch war klar: konsequente Abwehr und kein Stand-Handball im Angriff. Bis zu einem Torverhältnis von 19:14, das die Mädels vor allem aus dem Rückraum und von den Außenpositionen erzielten, gelang es der Mannschaft auch, dies umzusetzen. Angetrieben von Fans und Teamkolleginnen schien es nun leichter für unsere Damen, den Ball einzunetzen. Der Fünf-Tore-Vorsprung war ein guter Puffer, der zwar ein wenig durchatmen lassen konnte, auf dem man sich aber nicht ausruhen durfte. Leider passierte dieser Fehler –schon aus vorausgegangenen Spielen bekannt – auch diesmal: In den letzten Spielminuten häuften sich Fehlpässe und Unkonzentriertheiten, sodass Friedberg trotz guter Paraden von Torhüterin Liane Heimbuch wieder den Anschluss fand. Doch die Zeit war auf der BHC-Seite. Mit 21:20 konnte Königsbrunn schließlich siegreich vom Feld gehen.

Es spielten:

Liane Heimbuch (Tor), Janine Elias (2), Fabienne Rauner (3), Theresa Nimptsch (2), Lara Wolany (1), Johanna Dorsch (3), Alexandra Gay (4/1), Kübra Genc (2), Claudia Gross (4)