Niederlage am Montagabend gegen den TSV Meitingen

Zu einer ungewohnten Zeit, am Montag um 18.30 Uhr, trat unsere weibliche C-Jugend zuhause gegen den TSV Meitingen an.

Nachdem man im Hinspiel sehr schlecht gespielt und dieses dann auch deutlich verlor, hatten sich unsere Mädels sehr viel mehr vorgenommen und begannen dementsprechend motiviert. Nach ein paar Minuten schlich sich aber dann wieder der Fehlerteufel ein. Bälle wurden leichtfertig verschenkt und die Gegnerinnen kamen zu schnellen und einfachen Toren. So gingen die Gäste aus Meitingen mit 5:2 in Führung. Wer auf ein Aufbäumen der C-Mannschaft aus Königsbrunn gewartet hat, wurde allerdings enttäuscht. Der Ball wollte in den weiteren Spielminuten einfach nicht ins Tor der Meitingerinnen und da die Spielerinnen des TSV ein ums andere Mal einen 7-Meter zugesprochen bekamen, konnten diese ihren Vorsprung auf 3:9 ausbauen. Leider waren die Gäste weiterhin in allen Bereichen überlegen und konnten mit einer klaren 5:16 Führung in die Pause gehen.

Aus der Halbzeitpause kamen unsere Mädels dann etwas konzentrierter und zielstrebiger. Bälle wurden nicht mehr ganz so leichtfertig hergeschenkt und auch die Torchancen wurden etwas besser genutzt. So kamen unsere Mädels zwar etwas heran, da aber die Mannschaft aus Meitingen weiterhin souverän ihr Spiel aufzog, konnte der Abstand nicht wirklich erkürzt werden.

Gegen Ende war dann auch vom kurzzeitigen Aufbäumen nicht mehr viel übrig und so verloren unsere C-Mädels auch in der Höhe verdient mit 14:31, da die Gäste aus Meitingen einfach in allen Bereichen besser waren.