B-Jugend weiblich: Spannendes Qualifikationsturnier in Schwabmünchen

Mit sage und schreibe zwölf Spielerinnenfuhr die weibliche B-Jugend bei schönstem Wetter am Sonntag nach Schwabmünchen zum zweiten Qualifikationsturnier für die Landesliga, wo sie im ersten Spiel auf den TSV Haunstetten II traf.

Die Königsbrunnerinnen begannen sehr konzentriert und zeigten sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr, dass an diesem Tag mit ihnen zu rechnen war. Nach acht Minuten stand es dann auch folgerichtig 5:1 für unsere Mädels. Auch in der Folgezeit zeigten sie eine gute Leistung und so ging man mit einer 6:3 Führung in die Pause.

Die zweite Halbzeit verlief ausgeglichener, da die Haunstetterinnen nun besser dagegen hielten und die Möglichkeiten zum Kontern nutzten. Zudem trafen unsere Mädels das gegnerische Tor nicht mehr und so wurde es gegen Ende doch noch eng. Zweieinhalb Minuten vor Ablauf der Spielzeit war Haunstetten auf zwei Tore herangekommen. Nachdem sich aber unsere Mannschaft doch wieder gefangen und zum Schluss noch einen schönen Konter ausgespielt hatten, wurde dieses Spiel souverän mit 8:4 gewonnen.

Nach einer etwas längeren Pause traf unsere B-Jugend im zweiten Spiel auf den zu favorisierenden TSV Landshut, der das erste Spiel gegen TSV Schwabmünchen verloren hatte. Die Landshuterinnen wurden ihrer Favoritenrolle auch gerecht und lagen nach sechs Minuten 4:0 in Führung. Unsere Mädels hatten große Schwierigkeiten mit dem schnellen Spiel der Gegnerinnen und konnten selbst ihre Angriffe kaum ausspielen, auch, weil viele technische Fehler seitens den Königsbrunnerinnen es den Landshuterinnen leicht machte, Konter erfolgreich zu vollenden. Nach zehn Minuten hatten sich die Brunnenstädterinnen etwas besser eingestellt und ließen sich nicht mehr ganz so deutlich vorführen. Trotzdem stand ein klarer 1:7 Rückstand zur Halbzeit zu Buche.

Die ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit konnten unsere Mädels dann etwas offener gestalten und hielten besser dagegen. So konnte der Anstand auf 4:8 verkürzt werden. Allerdings war der TSV Landshut in dieser Partie einfach in allen Bereichen überlegen und so verloren die BHClerinnen in der Höhe auch verdient 4:10.

Das dritte Spiel des Tages lautetet anschließend: JSG Friedberg-Kissing gegen den BHC Königsbrunn. Unsere Mädels zeigten eine technisch deutlich verbesserte Leistung und führten schnell verdient 3:0. Kurz vor Ende der  ersten Halbzeit schlich sich aber leider der Fehlerteufel ein und die Spielvereinigung Friedberg-Kissing kam wieder heran. Trotzdem konnte man mit einer 6:3 Führung in die Pause gehen. In der zweiten Halbzeit verloren unsere Mädels dann zeitweise komplett den Faden und sorgten durch unnötige Ballverluste dafür, dass Friedberg-Kissing auf 6:7 herankam. Vier Minuten vor Ende stand es sogar 8:8 unentschieden. Nach einer hektischen Schlussphase trennten sich die beiden Mannschaften schlussendlich auch unentschieden 10:10.

Im letzten Spiel gegen den gastgebenden TSV Schwabmünchen rechnete man sich von Anfang an eigentlich nicht viel aus. Leider bewahrheiteten sich dann die Befürchtungen auch und unsere Mädchen taten sich gegen den Favoriten zunächst sehr schwer. So lagen sie nach vier Minuten schon 1:4 hinten. Dann aber fing sich unsere Mannschaft, zeigte eine tolle Abwehrleistung und nutzte die offensive Abwehr der Schwabmünchnerinnen, um  mit schönen eins-gegen-eins-Aktionen zum Torerfolg zu kommen. So konnten sie drei Minuten vor Halbzeitende sogar zum 4:4 ausgleichen. Mit einem Unentschieden, nämlich 5:5, ging es auch in die Pause.

Wer dachte, unsere Mädels ließen in der zweiten Halbzeit nach, sah sich getäuscht. Die Abwehr ließ nicht viel zu und die Strafwürfe, die Schwabmünchen bekam, wurden von Nelly pariert. So konnten  unsere Mädels eine 7:5 Führung herausspielen. Die Gastgeberinnen konnten eine Minute vor Ende der Partie noch ausgleichen. Nach einer sehr spannenden Schlussphase endete das hochklassige Spiel 7:7.

Damit war Platz drei in diesem Qualifikationsturnier erreicht und nun kommt es auf die dritte Qualifikationsrunde an, in welcher Liga die Mädels nächste Saison spielen. Lassen wir uns überraschen!!!