A(w): Deutlicher Klassenunterschied

Am heutigen Sonntag ist der BHC Königsbrunn 09 der Gastgeber für die Bayernliga Qualifikation der A-Juniorinnen.
Das Auftaktspiel um 10:00 Uhr bestritten die Brunnenstädterinnen gegen den Gegner bei München, Würm-Mitte II, die mit der ersten Mannschaft die Jugendbundesliga erreichen möchten.

Würm-Mitte II zeigte von Anfang an wer Herr im Haus ist. Jede kleine Unachtsamkeit wurde mit einem Gegentor bestraft. So ging die erste Hälfte mit 4:12 verloren, wobei nicht unerwähnt bleiben soll, dass Königsbrunn phasenweise gut mithielt, aber das ein oder andere Quentchen Glück fehlte. Die zweite Hälfte ging für die Heimsieben gut los, da sie nach schönen Kombinationen zwei Tore in Folge erzielen konnten.

Leichte Ballverluste und schnelle Tempogegenstöße der Oberbayerinnen ließen diese unaufhaltsam davonziehen, was einiges Unverständnis der Zuschauer nach sich zog, da Königsbrunn die Abwehr nach Ballverlust komplett einstellte. Sieht man allerdings die dünne Personaldecke und ein Spiel ging 40 Minuten so war klar, dass man mit den Kräften haushalten muss.

Am Ende siegte Würm-Mitte II mit 32:14.

Die nächste Begegnung war gegen HV Oberviechtach. Laut Tabellenkonstellation musste dieses Spiel gewonnen werden, da diese zuvor ebenfalls verloren hatten.
Dieses Spiel war ein absoluter Augenschmaus und hätte eigentlich zwei Sieger verdient. Beide Mannschaften gingen sehr engagiert zu Werke und keine konnte sich wirklich absetzen. In diesem Spiel konnte sich die Torfrau Anna-Lena auszeichnen mit tollen Reflexen. Noch 30 Sekunden auf der Uhr bei einem Tor Rückstand und es stünde 19:19… Leider ging dieser Wurf knapp übers Tor und somit auch dieses Spiel verloren.

Am Ende dieser Quali stand die TSG Estenfeld noch aus.

Hat man sich die Matches von Estenfeld zuvor angesehen, dann war klar, dass es ein ähnliches Kaliber ist wie Würm Mitte II. Erschwerend kommt hinzu, dass unsere Mädels nur eine! Auswechselspielerin haben und somit die ganze Distanz gehen müssen. Die Gegnerinnen dagegen mit 14 Akteurinnen auflaufen…
Kurz gesagt Estenfeld war mental und körperlich überlegen- einfach eine Liga besser und somit wurde der BHCK mit 26:17 geschlagen.

BCHK: Pribil, Wüst; Schlegel, Seiler, Herko, Staiger, Loielo, Echter A., Echter R.