Weibliche B-Jugend spielt nächste Saison ÜBOL

Am 12. Mai fuhr die weibliche B-Jugend Richtung München zur dritten Qualifikationsrunde für die Landesliga. Die Ausgangslage war ganz einfach: Wurde man erster oder zweiter, spielte man in der Landesliga, Platz drei oder vier hieß ÜBOL.

 

Der erste Gegner des Tages hieß TSV Herrsching. Beide Abwehrreihen zeigten sich konzentriert und arbeiteten gut gegen den Ball. Unsere Mädels taten sich mit genau dieser guten Abwehrleistung der Herrschingerinnen schwer und konnten in den ersten sieben Minuten nur ein Tor erzielen. So lagen sie 1:3 zurück. Danach zeigten die Mädchen eine tolle Moral und kämpften sich heran. Kurz vor der Pause fiel sogar der 3:3 Ausgleich, bevor den Mädels vom Ammersee noch zwei weitere Tore gelangen. So stand es 3:5 zur Halbzeit.

In der zweiten Hälfte taten sich unsere Königsbrunnerinnen wieder sehr schwer gegen die sehr gut organisierte Mannschaft des TSV Herrsching, die vor allem körperlich überlegen waren. Zwar scheiterten diese immer wieder an unserer Nelly im Tor, leider gelang es unserer Mannschaft aber kaum, den Ball zählbar im Tor unter zu bringen, so dass es am Ende 5:10 hieß, was aber durchaus das Kräfteverhältnis wiederspiegelte.

 

Gleich anschließend trafen unsere Mädels auf die SpVgg Altenerding. Die Mädchen von der Spielvereinigung zeigten sich hellwach, schnell im Umschaltspiel und sicher im Abschluss, was zur Folge hatte, dass unsere BHClerinnen einen 1:5 Rückstand hinnehmen mussten. Wieder aber zeigten sie eine tolle Moral, gaben nicht auf und kämpften sich zurück ins Spiel. Zur Halbzeit hatten sie den Vorsprung auf 7:9 verkürzt.

Zur Überraschung der mitgereisten Eltern hielten die B-Mädels in der zweiten Halbzeit weiter gut mit und konnten das Spiel weitestgehend offen halten. Nach sechs gespielten Minuten hieß es 9:11. Drehen konnten sie das Spiel zwar nicht mehr, hielten aber super dagegen und konnten mit dem Endstand von 11:14 dann doch zufrieden sein.

 

Das letzte Spiel des Tages bestritten unsere B-Mädels gegen die Hausherren, den TSV Schleißheim und traten dabei in einer etwas ungewöhnlichen Besetzung an, da schon von vorneherein feststand, dass es für unsere Mannschaft um nichts mehr gehen würde. So ersetzten Dana und Leonie Nelly im Tor, die als Feldspielerin auflaufen durfte. Alle drei machten ihre Sache insgesamt sehr gut! Die Vorgabe des Trainers an die Mannschaft lautete einfach nur Spaß zu haben, was die Mädels auch umsetzten. Schnell konnte eine 4:1 Führung ausgespielt werden. Danach verloren sie etwas den Faden und die Konzentration und so konnte der TSV 8:6 zur Halbzeit verkürzen.

Auch die zweite Halbzeit ließ konzentrationstechnisch Einiges zu wünschen übrig und so konnten die Schleißheimerinnen kurz vor Ende sogar ausgleichen. Bis zum Ende blieb es dann auch beim ausgeglichenem Spiel und so trennte man sich 15:15.

Mit dem dritten Platz in diesem Qualifikationsturnier spielt unsere weibliche B-Jugend nun in der nächsten Saison in der ÜBOL, was durchaus eine interessante Saison verspricht!