Herren: Königsbrunn überzeugt gegen Aichacher Reserve über 60 Minuten

Königsbrunn überzeugt gegen Aichacher Reserve über 60 Minuten

Mit einem souveränen 38:24 (18:10) Sieg gegen Aichach beenden die Herren den Heimspieltag am Wahlsonntag in Königsbrunn. Die Hausherren zeigten diesmal von Beginn an eine konzentrierte Leistung und ließen sich durch nichts aus dem Konzept bringen.

Das Spiel begann gegen die Routiniers aus Aichach zuerst ausgeglichen. Der BHC startete mit viel Tempo, der Gast wollte dies allerdings mit Ruhe und Erfahrenheit ausspielen. Den ersten Treffer konnte gleich Alex Grobe zum 1:0 erzielen. Zu Beginn blieb das Spiel trotzdem noch offen, aber schnell übernahm der BHC die Partie. Mit schnell vorgetragenen Angriffen durch Nico Bartsch der selbst abschloss oder auf Matthias Grobe ablegte, überrannte man die Aichacher und machte aus einem 3:2 ein 6:3. Doch die TSV Männer blieben vorerst auf Tuchfühlung und konnten auf 4:6 und 6:8 verkürzen. Doch ein Doppelschlag von Tobias Böhm und Daniel Ott sorgten für eine komfortable 12:6 Führung der Heimsieben. Durch einige Wechsel beim BHC, kam der Gast nochmal zu zwei Treffern auf 12:8 heran. Allerdings fingen sich die Hausherren schnell und konnten über Pascal Krämer, Johannes Petz und Patrick Böhm bis zur Halbzeit fast vorentscheidend auf 18:10 davonziehen.

In Hälfte Zwei wollte der BHC so weitermachen wie in Halbzeit Eins. Durch eine offensive Deckung der Aichacher kamen diese zu zwei schnellen Toren und verkürzten auf 12:18. Doch zwei Angriffe waren nötig um sich darauf einzustellen. Mit Übergängen oder Einläufen der Außen wurde die Situation gut gelöst. Durch Tore von Matthias Grobe, Tobias Böhm und Daniel Ott erhöhten die Königsbrunner den Spielstand auf 22:13. Spätestens jetzt war die Partie entschieden. Jetzt verlief die Begegnung meist so, dass auf zwei BHC Tore eines vom Gast aus Aichach folgte. So plätscherte das Spiel dahin. Besonders zu erwähnen ist noch die Leistung von Benedikt Eitzenberger der als Geburtstagskind eine bärenstarke Partie ablieferte und so im zweiten Abschnitt sieben seiner acht Tore erzielte. Und das als Rechtshänder auf der ungeliebten rechten Außenbahn. Die Spielstände waren 24:13, 31:18 und 34:21. Die Tore zum Schluss besorgten noch Sven Bartsch mit einem Doppelpack und Pascal Krämer. Beim Stand von 38:24 beendeten die beiden gut leitenden Schiedsrichter Rothfischer/Goldschmidt die Bezirksligabegegnung.

Heute hat die Hiermeier Truppe zu großen Teilen abgeliefert was sie kann und einen Gegner besiegt der nicht einfach zu spielen ist. Der Matchplan wurde super eingehalten und die Mannschaft hat in der Abwehr eine gute Leistung gezeigt. Auch Torhüter Marc Poedtke hat mit einer guten Quote zum Sieg beigetragen. Das nächste Spiel gegen Meitingen auswärts wird nicht einfach, da die Olmer Schützlinge sehr kampfstark und beweglich agieren. Die Partie findet in Meitingen am 21.10.18 um 17 Uhr statt.

Für den BHC spielten:
Robin Schneeberger (21%), Marc Poedtke (48%) – beide Tor
Alex Grobe (1), Tobias Böhm (2), Sven Bartsch (4), Luis Dornmair, Patrick Böhm (1), Johannes Petz (4), Nico Bartsch (5+1), Matthias Grobe (3), Daniel Ott (3), Pascal Krämer (4), Benedikt Eitzenberger (9) und David Raab.