BHC Herren siegen im Derby gegen Schwabmünchner Reserve

BHC Herren siegen im Derby gegen Schwabmünchner Reserve

Am ersten Samstagsspiel in der Saison 2018/2019 überzeugten die Hausherren aus Königsbrunn über weite Strecken und fuhren einen ungefährdeten 36:19 (13:7) Heimsieg gegen Schwabmünchen 2 ein.

Die Hausherren aus Königsbrunn starteten gut in die Partie und gingen sofort mit 1:0 in Führung. Ein Kanonenschlag von Nico Bartsch aus dem Rückraum lies auf eine gute Partie hoffen. Danach wurde aber auf beiden Seiten das Tore werfen für etwa vier Minuten eingestellt ehe das 2:0 durch Benedikt Eitzenberger fiel. In der Deckung stand der BHC zunächst sehr gut und konnte die erfahrenen Gäste aus Schwabmünchen auf Distanz halten. Allerdings blieb der Gast durch einige erfolgreiche Einzelaktionen im Spiel und hielt die Partie zunächst offen (3:4). Beim Stand von 8:4 für die Heimsieben nahm Coach Hiermeier eine Auszeit. Es waren doch einige Fahrkarten und technische Fehler zu viel. Danach war die Mannschaft hellwach und erzielte fünf Tore in Folge und erhöhte auf 13:4. Jetzt war Spielertrainer Mitch Schikor gefragt und nahm seine Auszeit. Auch ihm gelang es kurzfristig mit einer Abwehrumstellung die BHC Mannen zu verunsichern. So verkürzte der TSV bis zum Pausentee noch auf 7:13.

In der Halbzeit wurde die Fehlerquote angesprochen und Co-Trainer Gerum stellte die Abwehr nochmal richtig ein. So kam es, dass die ersten zehn Minuten völlig nach Plan liefen. Im Tor wechselte man den wieder stark haltenden Marc Poedtke mit Robin Schneeberger. Die Abwehr stand sicher und den Rest erledigte Robin Schneeberger der die ersten 8 Minuten den Kasten vernagelte. Der Angriff packte sein schnelles Spiel nun richtig aus und nach zehn gespielten Minuten stand es 22:8 (10:1 Lauf). Jetzt war die Partie gelaufen und es ging schlussendlich nur noch darum wie hoch das Ergebnis ausfallen würde. Die Tore fielen meist in der ersten oder zweiten Welle beim Gastgeber, egal ob Bene Eitzenberger, Tim Sailer oder Pascal Krämer alle netzten nun konsequent ein und schraubten das Ergebnis in die Höhe. In der 45. Minute stand es 25:12 und so konnte Königsbrunn auch noch das ein oder andere Spielsystem testen. Über die Spielstände 29:14, 32:16 und 34:17 endete die Partie beim Stand von 36:19 für die Gastgeber.

Schlussendlich kommt der BHC Express immer mehr ins Laufen und das wird auch nötig sein für die kommenden schweren Aufgaben in der Liga. Ein extra Lob dürfen sich heute die beiden Torhüter einholen zudem noch Pascal Krämer der eine ganz starke Partie ablieferte. Auch Benedikt Eitzenberger spielte seine Schnelligkeit aus und war wieder der treffsicherste Schütze im Team. Nächsten Samstag geht es dann zum Aufsteiger TSV Bäumenheim. Verstärkt mit einigen neuen Akteuren ist der TSV besonders in der heimischen Halle ein brandgefährlicher Kontrahent. Der BHC wird hier einiges aufwenden müssen um die Punkte zu ergattern.

Für den BHC spielten:
Robin Schneeberger (50%), Marc Poedtke (53%) – beide Tor
Alex Grobe, Sven Bartsch (2), Benedikt Eitzenberger (11), Johannes Petz (1), Nico Bartsch (3+1), Matthias Grobe (4), Tim Sailer (6), Daniel Ott (2), Florian Beier (2) und Pascal Krämer (4).