BHC Herren holen sich wichtige Auswärtspunkte in Bäumenheim

BHC Herren holen sich wichtige Auswärtspunkte in Bäumenheim

Mit Respekt sind die Brunnstädter Herren zur Auswärtspartie nach Bäumenheim gereist. Die Ergebnisse des Aufsteigers waren respektabel bisher und daher war Vorsicht geboten. Allerdings konnten die BHC Herren eine souveräne Leistung abrufen und somit einen verdienten 33:26 (15:11) Sieg einfahren.

Das erwartet schwere Auswärtsspiel in der Bäumenheimer Mehrzweckhalle begann zunächst zerfahren und die Gäste hinkten bis zur zehnten Minute einem Rückstand hinterher (4:5). Die Abwehr stand zwar meistens stabil und auch das schnelle umschalten in den Angriff klappte, doch der Abschluss war noch nicht perfekt und TSV Keeper Hill konnte sich mehrfach auszeichnen. Danach stellten die Brunnstädter ihr Visier genauer ein und durch Tore von Nico Bartsch, Matthias Grobe und zweimal Tim Sailer erhöhte der BHC auf 8:6. Doch Bäumenheim blieb dran und lies sich nicht abschütteln. Auch eine berechtigte rote Karte (sieht man deutlich auf dem Videomitschnitt) in Minute 21. brachte die Hausherren nicht außer Tritt. Erst in den letzten drei Minuten der ersten Hälfte nutzte der BHC die Fehler der Konkurrenz eiskalt aus und konnte sich so einen Vier-Tore-Vorsprung (15:11) erspielen.

Die Devise für den zweiten Abschnitt war klar. Weiter Vollgas geben und die kampfstarken Bäumenheimer nicht ins Spiel kommen lassen. Ein 7m-Tor von Sven Bartsch zum 16:11 eröffnete die zweite Spielhälfte und lies die Königsbrunner Anhänger auf einen positiven Spielverlauf hoffen. Die nächsten zehn Minuten gehörten allerdings wieder dem Gastgeber. Mit vier TSV Toren in Folge war die Partie beim 16:17 aus Sicht der Bäumenheimer wieder offen. Doch im Gegensatz zu letzter Saison, wo man sich nun die Butter vom Brot nehmen lies, wird dieses Jahr souverän und ruhig weitergespielt. So kam es dass fünf BHC Tore in Serie folgten und plötzlich stand es wieder 22:16. Eine kleine Vorentscheidung war gefallen, doch Trainer Schnitzlein versuchte noch durch eine Auszeit sein Team auf die Schlussviertelstunde einzustellen. Mit zwei Toren in Folge konnte Bäumenheim nochmal verkürzen doch der BHC hatte nun das Spiel im Griff. Als beim Stand von 25:29 und noch verbleibenden fünf Minuten Restzeit die Entscheidung gefallen war, konnten die schnellen BHC Spieler um Tim Sailer, Bene Eitzenberger und Jojo Petz noch ihre ganze Klasse zeigen und auf 33:26 erhöhen.

Die Spieler um Trainer Michael Hiermeier belohnen sich nun endlich für die harte Arbeit, die in den letzten Jahren geleistet wurde. Eine starke Trainingsbeteiligung und ein enormer Teamzusammenhalt werden nun mit Punkten belohnt. In jedem Spiel ist es jemand anders der überzeugt. Diesmal konnte Jungspund Tim Sailer seine Klasse beweisen und war mit 10 Toren erfolgreichster Schütze. Dass das Team nun nicht abhebt und weiter an sich arbeitet um die nächsten schweren Aufgaben zu lösen, dafür sorgt bestimmt der Trainer. Denn im nächsten Heimspiel kommt der BOL Absteiger aus Donauwörth und hier muss dass BHC Team auch wieder voll fokussiert sein um die Punkte in in Königsbrunn zu behalten.

Für den BHC spielten:
Robin Schneeberger (38%), Marc Poedtke (44%) – beide Tor
Alex Grobe, Tobias Böhm (2), Sven Bartsch (1+5), Benedikt Eitzenberger (3), Johannes Petz (4), Nico Bartsch (3+1), Matthias Grobe (5), Tim Sailer (10), Florian Beier und Pascal Krämer.