Der BHC Königsbrunn freut sich über den bestandenen Trainerschein „C“ von Philipp Herzog

Wenn man beim Beachhandballclub Königsbrunn 09 Aussagen über Philipp Herzog sammeln würde, dann wären das sicherlich in erster Linie folgende:

  • Der Philipp, ja – der ist doch schon immer beim BHC – den kenn ich noch als kleinen Bub bei den Minis…
  • Der lebt doch eigentlich in der Halle…
  • Ungemein trainingsfleißig, jedoch nicht immer diszipliniert – mit dem geht im Training manchmal der Gaul durch…
  • Der hat doch schon ganz jung seinen Schieri-Schein gemacht…
  • Das ist doch der Beachhandball-Schiedsrichter, der sogar schon auf Bayerischen und Deutschen Meisterschaften gepfiffen hat…
  • Ein toller Teamkamerad, der nie aufgibt…
  • Absolut verlässlich – wenn man den braucht, dann ist er da…
  • Ein richtig netter Kerle…
  • Mein Trainer!!!

Und recht haben wirklich alle! Philipp ist beim BHC ein absolutes Allround-Talent und ein wahrer Wirbelwind. Bereits mit 14 Jahren engagierte er sich, neben der eigenen spielerischen Laufbahn, bei der männlichen E-Jugend als Co-Trainer. (Ihm mangelt es so gesehen selten an jungen, anfeuernden Fans.) Es folgten mit 15 Jahren der Schiedsrichterschein beim Bayerischen Handballverband, eine ambitionierte und immer noch ansteigende Karriere als Beachhandball-Schiedsrichter auf nationaler und internationaler Ebene sowie der Erwerb des Übungsleiterscheins.

Seit mittlerweile drei Jahren trainiert er in Königsbrunn erfolgreich die männliche E-Jugend in Eigenregie. Da ihm aber 4-6 mal Handball pro Woche immer noch nicht reichte, beschloss er in diesem Sommer auch noch die Wochenenden auf der „Handballschulbank“ zu verbringen um die amtliche Lizenz des C-Trainers anzustreben. Und das Ergebnis: Der BHC Königsbrunn hat nun einen lizensierten Trainer mehr und ist sehr stolz darauf einen so tatkräftigen Spieler und Trainer in seinen Reihen zu haben.

Wir sagen herzlichen Glückwunsch!