BHC Herren mit 36:30 Derbysieg gegen den Nachbarn aus Mering

21. November 2018

BHC Herren mit 36:30 Derbysieg gegen den Nachbarn aus Mering

Am gestrigen Sonntag siegten die BHC Herren im Derby gegen den Nachbarn aus Mering mit 36:30 (19:19). Zu ungewohnter Zeit am Sonntagnachmittag hielten die Meringer lange mit und das Spiel wurde erst in den letzten zehn Minuten entschieden.
Die Gäste aus Königsbrunn die wieder stark von ihren Fans unterstützt wurden starteten gut in die Partie. Nico Bartsch, Tim Sailer und Benedikt Eitzenberger erhöhten durch viel Tempo gleich auf 3:1. Auch beim 5:2 und 6:3 durch Matthias Grobe war das BHC Trainerteam noch zuversichtlich. Allerdings machte sich hier schon bemerkbar, dass die Abwehr nicht so gut stand wie in den letzten Spielen und Mering immer wieder Lücken fand.

Vor allem die körperlich robusten Spieler von Mering trafen meist aus dem Rückraum direkt ins Kreuzeck. So kam es dass die Heimsieben in der 13. Minute zum ersten Mal mit 11:10 in Führung ging. Doch die Angriffsmaschinerie der Gäste funktionierte. Drei schnelle Königsbrunner Tore sorgten wieder für eine 13:11 Führung. Doch Reitner, Striedelmeyer und Co. hatten einen Sahnetag erwischt und hämmerten die Rückraumwürfe nur so in die Maschen. Der SVM blieb dran und erhöhte kurz vor der Halbzeit noch auf 19:18. Sven Bartsch konnte allerdings mit einem schnellen Gegenangriff kurz vor der Halbzeitsirene noch zum 19:19 ausgleichen.

Im Halbzeitgespräch wurden die 19 Gegentore angesprochen. Man musste die Meringer Rückraumschützen eher angehen und die Beweglichkeit in der Defensive musste sich verbessern. Doch der Gastgeber erwischte zuerst den besseren Start und konnte in Führung gehen (21:20). Die Brunnstädter legten nun wieder eine Schippe an Tempo drauf und gingen so wieder mit drei Toren in Führung (24:21). Doch Mering lies sich an diesem Tag schwer abschütteln. Nun folgte die stärkste Phase vom SVM, dazu kam noch dass sich der BHC nun einige kleine Fehler hintereinander leistete. Die Gastgeber erzielten vier Tore in Folge und waren plötzlich wieder mit 26:25 und nachher mit 27:26 in Front. Die Schlussviertelstunde begann und jetzt hieß es die richtigen Entscheidungen zu treffen. Durch Tore von Alex Grobe, Bene Eitzenberger und Jojo Petz konnte Königsbrunn die Führung wieder ergattern (29:28).

Die letzten zehn Minuten waren angebrochen und die Brunnstädter wechselten den Torwart. Für Robin Schneeberger der eine solide Leistung ablieferte, kam Nico Loielo zwischen die Pfosten. Jetzt wurde es eng für Mering. Dem Gastgeber ging mehr und mehr die Kondition aus und der BHC drückte weiter aufs Tempo. Zudem vernagelte Loielo den Kasten und lies auch bei freiem Wurf keinen Treffer mehr zu. Im Angriff schlossen Nico Bartsch und Tim Sailer konzentriert ab und entschieden das Spiel. Die beiden Gersthofer Schiedsrichter pfiffen die Partie beim Stand von 36:30 für den BHC ab.

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnte heute ein Sieg gegen starke Meringer eingefahren werden. Auch wenn die Defensive nicht ganz so gut funktionierte, überzeugte der Angriff heute und dies reichte zum Sieg. Am nächsten Wochenende ist spielfrei, danach geht’s mit dem Heimspiel gegen Wertingen weiter.

Für den BHC spielten:
Robin Schneeberger (28%), Nico Loielo (100%) – beide Tor
Alex Grobe (2), Tobias Böhm, Sven Bartsch (3), Benedikt Eitzenberger (4), Johannes Petz (1), Nico Bartsch (5+4), Matthias Grobe (5), Tim Sailer (11), Daniel Ott und Pascal Krämer (1).