B(w): Trotz toller Moral: deutliche Niederlage beim TSV Gaimersheim

14. Dezember 2018

Trotz toller Moral: deutliche Niederlage beim TSV Gaimersheim

Am zweiten Adventssonntag trat die weibliche B-Jugend stark dezimiert, da nur mit sieben Feldspielerinnen, beim TSV Gaimersheim an. Nachdem außerdem nur zwei  „echte“ B-Mädels auf dem Spielfeld standen und der Rest der Mannschaft aus C-Spielerinnen bestand, rechnete man sich gegen die körperlich klar überlegenen und zahlenmäßig deutlich besser besetzten Ingolstädterinnen nicht viel aus.

Zwar begannen unsere Mädels gut und hielten dagegen, scheiterten aber immer wieder an der guten Gaimersheimer Torhüterin und fingen sich so unnötige Konter ein. Nach zehn Minuten lag man leider schon mit 1:8 hinten. Aufgeben kam aber für unsere Königsbrunnerinnen nicht in Frage; in der Abwehr trauten sie sich mehr zu und im Angriff kamen sie immer wieder zu Abschlüssen. Zur Halbzeit stand es 5:15.

Die zweite Hälfte konnten die B-Mädels dann etwas offener gestalten und hielten bewundernswert dagegen. So konnten die Gastgeberinnen ihren Vorsprung zwar beibehalten aber nicht mehr vergrößern. Zehn Minuten vor Spielende lagen unsere Mädels noch 11:22 zurück. Dank einer superstarken Abwehrleistung und einer herausragenden Moral konnten die zweiten 25  Minuten nahezu ausgeglichen gehalten werden. Schlussendlich verlor man das Spiel zwar mit 14:28, aufgrund der Umstände ist das aber vollkommen egal und die Mädels können stolz auf ihre gezeigte Leistung sein.