Herren: BHC Herren siegen souverän bei Aichachs Reserve mit 36:20

12. Februar 2019

BHC Herren siegen souverän bei Aichachs Reserve mit 36:20

 

Nach sieben Wochen WM-Pause und zwei Wassertropfen bei den Kätzchen von 1871 Augsburg ging es wieder los für die Brunnstädter. Erster Gegner 2019 war somit die Reserve des TSV Aichach. Das Tabellenschlusslicht konnte souverän mit 36:20 (18:9) bezwungen und die ersten Punkte in der Rückrunde eingefahren werden.

 

Durch den Abgang Gregor Triltsch zur ersten Herrenmannschaft fehlte dem TSV natürlich ein wichtiger Mann auf dem Spielfeld. Trotzdem war der BHC gewarnt und ging das Spiel mit voller Konzentration an. Die Abwehr konnte diese Vorgabe von Beginn an voll umsetzen und stand bombensicher gegen den TSV. Der Angriff schluderte ein wenig und kam nur stockend ins Spiel. Das 1:0 fiel schon nach 34 Sekunden, dafür mussten die BHC Anhänger auf das 2:0 jedoch bis zur 4. Minute warten. Die Abwehr stand gleichbleibend hervorragend und der Mittelblock der Grobes und die Halbverteidiger aus der Familie Bartsch rührten Beton an. Die beiden schnellen Außen Eitzenberger und Sailer regelten den Rest und so stand es in 17. Minute 10:0 für den BHC. Durch das erste Tor der Aichacher wurde der Bann etwas gebrochen und es folgten drei TSV Treffer in Folge zum 3:10. Der BHC hielt aber sofort wieder dagegen und erzielte immer wieder im erweiterten Gegenstoß die Tore. Egal ob Nico Bartsch, Pascal Krämer oder Matthias Grobe, jeder trug sich in die Torschützenliste ein. Eine 18:9 Führung zur Halbzeit war schon eine Vorentscheidung in der Partie.

 

In der Halbzeitpause wurde vom Trainerstab Hiermeier/Gerum darauf hingewiesen die Konzentration hochzuhalten und die technischen Fehler zu minimieren. Dies wurde auch im Großteil umgesetzt, auch wenn die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit zuerst ausgeglichen verliefen. Aber die Brunnenstädter behielten weiter die Oberhand und setzten sich über die Spielstände 10:19, 11:22 und 15:26 weiter ab. Die letzten 15 Minuten konnte sich noch Neuzugang Gerry Schwarz im Tor auszeichnen, der den zuvor stark haltenden Robin Schneeberger ersetzte. Beide Torhüter kamen auf sehr gute Quoten. Gegen Ende der Partie schwanden auch noch die Kräfte der Gastgeber und die schnellen Angriffe der Brunnstädter fanden meist das Ziel. So erhöhte der Gast nochmals den Abstand auf 36:20.

 

Die über weite Strecken gute Abwehrarbeit war der Grundstein für den Sieg und die Mannschaft hat gut reingefunden in die Rückrunde. Besonders zu loben war die Einstellung vom gesamten Team welches die Lust auf die Rückrunde deutlich erkennen ließ. Dies wird auch nötig sein, denn am nächsten Wochenende kommt die starke Mannschaft aus Meitingen in die Willi-Oppenländer-Halle. Hier muss das BHC-Team über 60 Minuten voll da sein, weil die TSV Männer sind für Einsatz und Kampfgeist bekannt und geben sich erst nach dem Schlusspfiff geschlagen. Anpfiff der Partie ist um 20.00 Uhr in der heimischen Halle an der Karwendelstraße.

 

Für den BHC spielten:

Robin Schneeberger (46%), Gerry Schwarz (55%) – alle Tor

Alex Grobe (2), Tobias Böhm, Sven Bartsch (1), Benedikt Eitzenberger (3), Philipp Herzog (4), Johannes Petz, Nico Bartsch (4+1), Matthias Grobe (4), Tim Sailer (10), Pascal Krämer (4) und Maxi Herzog (3).