Herren II: BHC Reserve führt genau einmal im ganzen Spiel und siegt mit 23:22

12. Februar 2019

BHC Reserve führt genau einmal im ganzen Spiel und siegt mit 23:22

Nach acht Wochen WM Pause und zwei Wassertropfen bei den Kätzchen von 1871 Augsburg 2 ging es wieder los für die Brunnstädter. Erster Gegner war somit die Reserve aus Kissing. Der Tabellennachbar konnte knapp mit 23:22 (9:13) bezwungen werden und die ersten Punkte in der Rückrunde wurden gesichert.

Ohne A-Jugendliche die fast zeitgleich in Königsbrunn spielten musste die BHC Reserve zum Tabellennachbarn nach Kissing. Die Kissinger legten temporeich los und dominierten die Partie. Das Visier beim BHC war nicht richtig eingestellt und die Abwehr noch zu lückenhaft. So kam es dass der Gastgeber über 3:0 und 7:2 in Führung ging. Eine Auszeit von Coach Hiermeier und ein paar Wechsel sollten Veränderungen schaffen. Der BHC schaffte es auch zu verkürzen und beim 8:6 und 9:7 war der Gast wieder dran. Thomas Huber mit einer guten Trefferquote, Patrick Böhm und Johannes Petz drückten nun dem Spiel den Stempel auf. Durch die Ankunft von Philipp Herzog vom E-Jugendspieltag stabilisierte sich auch die Abwehr ein wenig. Doch technische Fehler ermöglichten den Kissinger Spielern immer wieder leichte Tore und so stand es zur Pause 13:9.

Die Devise für den zweiten Durchgang hieß, Trefferquote erhöhen, Abwehr dicht machen, Torwartparaden erhöhen und am Ende ein Tor mehr haben wie der KSC. Soweit so gut, doch alles auf einmal funktionierte auch nicht. Zuerst steigerte sich Torwart Nico Loielo im Tor zu einer fast unüberwindbaren Wand und konnten so seinen Vorderleuten Stabilität geben. Das Umschaltspiel funktionierte nun auch besser und Jojo Petz und Philipp Herzog spielten gut zusammen. Die Abwehr stand nun auch besser, doch die Trefferquote hinderte den BHC daran die Führung zu übernehmen. So zog Janos Füsi beim Stand von 19:18 aus Kissinger Sicht seine grüne Karte. Der BHC wollte nun den Sieg und die Entschlossenheit war den Spielern anzusehen. In den letzten 6 Minuten überschlugen sich die Ereignisse. Der KSC konnte wieder auf 22:20 wegziehen. Das sollte es dann aber mit Toren gewesen sein. Drei gute Abwehraktionen und Paraden von Nico „Babo“ Loielo schickten Jojo Petz auf die Reise und brachten das 22:21, das 22:22 und die einzige Führung in Minute 59:52 das 23:22. Der letzte Wurf des KSC fand sein Ziel nicht mehr und ein knapper Auswärtserfolg stand auf der Kissinger Anzeigentafel.

Verdient oder nicht verdient war hier die Frage. Die Mannschaft mit dem größeren Einsatzwillen hat gewonnen und daher war der Sieg auch verdient. Trotz der fehlenden A-Jugendlichen wächst auch das Team Zwei der Königsbrunner immer besser zusammen und es werden noch einige gute Spiele erwartet.

Für den BHC spielten:
Nico Loielo – alle Tor
Patrick Böhm (2), David Raab (1), Thomas Huber (3+3), Tommi Riesner, Johannes Petz (9), Christoph Schlegel, Niklas Nagel (1), Philipp Herzog (4), Michael Hiermeier und Willi Haggenmüller (1).