Damen: Nachbarschaftsderby in Königsbrunn

11. März 2019

Nach vier Spielen in Folge kann der Trainer der Brunnenstädterinnen wieder die genesene Steffi Schmidt sowie die von einem Auslandsaufenthalt zurückgekehrte Ricarda Echter aufstellen. Einzig Dana Zeitlhofer, die vor ihrer Verletzung ordentlich für Wirbel im Angriffsspiel sorgte, musste an diesem Wochenende noch passen.

Der Tabellendritte aus Augsburg darf durchaus als Gradmesser genommen werden für das wichtige Nachholspiel kommenden Donnerstag um 20.00 Uhr in der heimischen Willi-Oppenländer-Halle, bei dem die Tabellennachbarinnen vom TSV Göggingen erwartet werden.

Die routinierten Augsburgerinnen vom TVG hatten Anwurf und versuchten sofort in Front zu gehen. Auffällig war auf beiden Seiten, dass die Würfe in den ersten fünf Minuten fast nie das Tor trafen. Hier musste bei beiden Teams das Visier noch nachgestellt werden. Nach 15 Minuten war es immer noch eine ausgeglichene Begegnung und Königsbrunn war ein ebenbürtiger Gegner. Ab der 21. Minute nutzten dann die Gegnerinnen ihre Abschlüsse konsequenter und gingen mit 10:7 in Front. Durch sehenswerte ansatzlose Würfe von Miriam Steinmetz und Alessandra Echter hielt Königsbrunn jedoch den Kontakt. Die ersten 30 Minuten endeten 11:15.

Nach Wiederanpfiff fanden die Gegnerinnen ein ums andere Mal die Lücke in der Abwehr der Heimsieben und zogen dementsprechend stetig von dannen. Man merkte den Brunnenstädterinnen an, dass sie dem Tempo Tribut zollen mussten und so ging das Spiel mit 24:33 verloren.

Aufstellung BHCK:

Wüst, Pribil; Herko, Pfahl, Schlegel (2), Müller, Steinmetz (6), Schmidt (8/1), Echter A. (6), Echter R. (2/1)