BHC Herren sichern mit Sieg gegen Donauwörth den vorzeitigen Aufstieg

18. März 2019

Am letzten Samstag reisten die Königsbrunner Herren zum Auswärtsspiel nach Donauwörth. Mit einem knappen 24:22 (12:12) Auswärtssieg und dem damit verbundenen Aufstieg in die BOL im Gepäck, ging es wieder zurück in die Brunnstadt.

Gegen gut eingestellte Donauwörther musste der BHC hart arbeiten, um sich die beiden Punkte zu sichern. Dementsprechend groß war nach dem Spiel die Freude bei Spielern, Trainern und Fans. Schon beim Aufwärmen wurde deutlich, dass der VSC heute nichts zu verschenken hatte. Gut auf den BHC eingestellte Donauwörther legten gleich mit dem 1:0 durch Niklas Marb los. Doch Tobias Böhm und Bene Eitzenberger erhöhten danach auf 2:1. Ein Strafwurf durch Sebastian Triebel und die Heimsieben glich wieder aus. Danach stabilisierte sich die BHC-Defensive und die Donauwörther konnten in Schach gehalten werden. Alles andere nahm Torwart Gerry Schwarz weg. Der Königsbrunner Angriff konnte sich somit warm spielen und erhöhte durch drei Tore in Folge auf 5:2. Aber der Gastgeber ließ sich nicht abschütteln und blieb vorerst dran. Über die Spielstände 7:4, 9:5 und 10:5 setzte sich Königsbrunn weiter ab. Eine Viertelstunde war gespielt, doch beruhigt konnte das BHC-Trainerteam irgendwie nicht sein. Zu viele Fahrkarten und technische Fehler passierten und der Gegner blieb weiter brandgefährlich. Besonders Felix Sprater und Emmanuel Kreher kamen immer besser in Fahrt. So kam es, wie es kommen musste, dass das Heimteam Tor um Tor aufholte und den Vorsprung beim 12:12 wieder egalisiert hatte. Der Pausenpfiff kam wahrscheinlich genau zu rechten Zeit. In der Kabine wurde vor allem daran appelliert, jetzt nicht den Kopf in den Sand zu stecken und weiterhin alles zu geben. Ein schnelleres Umschaltspiel und konsequente Verteidigung sollte zu mehr Erfolg führen.

Gesagt getan, Jojo Petz und Tim Sailer erhöhten auf 12:14 und Gerry Schwarz parierte einen Strafwurf. Allerdings ließ Donauwörth weiterhin nicht locker und blieb dran. Beim Stand von 16:18 wurde Tim Sailer beim Konter unglücklich von Oliver Nägler im Gesicht getroffen. Schiedsrichter Rene Schnitzlein zog daraufhin die rote Karte und Nägler durfte nicht mehr mitwirken. Der fällige Strafwurf konnte nicht verwandelt werden und es blieb beim 18:16 für den BHC. Zwar erhöhte wenig später Tim Sailer auf 19:16, doch durch weitere Fahrkarten und technische Fehler kam der VSC wieder durch starke Einzelaktionen auf 20:19 ran. Alex Grobe setzte seine Routine ein und spielte Nico Bartsch frei, welcher daraufhin ein wichtiges Tor erzielen konnte. Bene Eitzenberger legte sofort nach und es stand 22:19. Wieder war es Niklas Marb aus dem Rückraum und ein vergebener BHC Strafwurf, der die Entscheidung noch offen ließ. Emanuel Kreher verkürzte auf 22:21 und das Spiel blieb spannend. Sailer erhöhte auf 23:21, Kreher verkürzte auf 23:22 und Matthias Grobe stellte mit dem 24:22 den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Der VSC versuchte die letzte Chance auf einen Punktgewinn zu nutzen, doch Gerry Schwarz parierte und die letzte Minute gehörte dem Gast. Eine letzte Auszeit nutzte Michael Hiermeier um Ruhe reinzubringen und die letzte Minute sicher auszuspielen. Auf keinen Fall ein schnelles Tor kassieren war die Devise. Der Abschluss kam zwar zu früh und fand nicht sein Ziel doch der Gastgeber konnte die verbleibenden Sekunden ebenfalls nicht mehr nutzen und so blieb es beim 24:22 Auswärtssieg für die Brunnstädter.

Die Freude über den Sieg, die Punkte und den sicheren Aufstieg in die BOL waren natürlich riesig. Der VSC hatte uns heute alles abverlangt und gut gespielt, auch wenn das nicht unser bestes Spiel war. Die Mannschaft hat alles gegeben, bis zum Schluss gekämpft und sich die Punkte inkl. Aufstiegsplatz 3 dann auch verdient, so das Fazit von Trainer Michael Hiermeier. Ziel Aufstieg ist zwar gesichert, doch nun wird die Mannschaft alles geben um den Platz an der Sonne zu verteidigen.

Das nächste Spiel findet wieder in der heimischen Willli-Oppenländer-Halle gegen den Nachbarn aus Mering statt. Anpfiff ist am Samstag, den 23.03.2019 um 18:15 Uhr.

Für den BHC spielten:

Robin Schneeberger, Gerry Schwarz (34%), Timo Engelhardt (100%) – alle Tor

Alex Grobe (4), Tobias Böhm (2), Sven Bartsch, Johannes Petz (2), Nico Bartsch (3+3), Matthias Grobe (3), Tim Sailer (5), Pascal Krämer, Philipp Herzog, Patrick Böhm und Bene Eitzenberger (2).