C(w): Auch das letzte Spiel wird verloren

19. März 2019

Im letzten Spiel der Landesliga traf unsere weibliche C-Jugend auswärts auf den TSV Allach. Das Hinspiel zuhause wurde recht deutlich mit 19:26 verloren, so dass die Erwartungen nicht allzu hoch geschraubt wurden.

Unsere Mädchen begannen, vor allem in der Abwehr, ambitioniert und arbeiteten gut gegen Ball und Gegnerin. Wieder einmal war das Verwerten der Torchancen das Manko und so konnte sich Allach zunächst einen klaren Vorsprung herausspielen. Im Gegensatz zu den Spielen davor ließen sich unsere Königsbrunnerinnen davon jedoch wenig beeindrucken und spielten unbeirrt weiter. Zehn Minuten vor der Halbzeit Pause konnten sie sogar das 7:7 erzielen. Eine darauffolgende, doppelte Zwei-Minuten-Strafe überstanden unsere Mädels relativ gut, so dass es mit 11:13 in die Pause ging.

Aus dieser kamen die BHClerinnen konzentriert heraus und sie konnten weiterhin gegen die Heimmannschaft gut mithalten. Eine kleine Schwächephase seitens der Brunnenstädterinnen nutzten die Allacherinnen anschließend aus und erhöhten ihren Vorsprung wieder auf vier Tore. Insgesamt hielten unsere Mädels super dagegen, gaben nie auf und zeigten, dass sie einen sehr guten Handball spielen können. So gab es zum Abschluss zwar doch noch eine sehr deutliche 20:27 Niederlage, die in dieser Höhe den Spielverlauf auf keinen Fall widerspiegelte. Auf den abschließenden Tabellenplatz hatte dies aber keine Auswirkung mehr. Mit Platz 7 beendete unsere weibliche C-Jugend ihre erste Landesliga-Saison.