BHC A-Jugend verliert unglücklich

17. Oktober 2019

BHC A-Jugend verliert unglücklich

 

In den Bayernliga zeigt die männliche A-Jugend des BHC Königbsrunn gegen die favorisierte SG DJK Rimpar nach anfänglichen Problemen eine starke Leistung. Kurz vor Schluss zeichnet sich gar ein überraschender Erfolg an, doch letztlich bringt ein verwandelter Strafwurf in der letzten Sekunde die unglückliche 23:24 Niederlage.

 

Mit dem Zweitliganachwuchs aus Rimpar empfing der BHC Königsbrunn am vergangenen Samstag ein echtes Schwergewicht in der heimischen Willi-Oppenländer Halle. Scheinbar beeindruckt vom großen Namen wirkten die A-Jungs zunächst äußerst nervös. Reihenweise leichte Fehler und schlechte Abschlüsse ermöglichten den Gästen, problemlos eine 4:0 Führung herauszuwerfen.  Schon in der 7. Spielminute musste also die Auszeit auf Seiten des BHC her. Diese schien ihre Wirkung zu zeigen, denn fortan steigerten sich die Brunnenstädter. Beim 1:4 gelang der erste eigene Treffer und in der Abwehr zeigte man nun eine ganz starke Vorstellung. Rimpar erzielte in den folgenden 15 Minuten nur 1 Tor, und so konnten sich die Gastgeber zurück ins Spiel kämpfen. Über 4:6 ging man beim 8:7 gar erstmals in Führung, und die zahlreichen Zuschauer konnten sich spätestens beim 10:10 Pausenstand über eine enge und spannende Partie freuen.  Nach dem Seitenwechsel konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen. Zwar lag Rimpar zweimal leicht im Vorteil (14:16, 18:20), doch die BHC-Jungs fanden stets die richtige Antwort. Vor allem Tim zeigte in dieser Phase seinen Wert für das BHC-Team. Kurz vor Schluss ging man unter großem Jubel nach den Treffern durch Jonas und Pascal selbst mit 23:21 in Führung. Leider spielte man die Schlussphase zu hektisch und gab zweimal den Ball zu schnell her, so dass Rimpar zum Ausgleich kam. Auch aufgrund zweier unglücklicher Schiedsrichterentscheidungen gegen den BHC kam Rimpar tatsächlich zu einem letzten Angriff, der nur mit einem Foul zu stoppen war. Den fälligen Strafwurf trafen die Gäste eiskalt und jubelten danach über einen glücklichen Sieg. Die Enttäuschung bei den Brunnenstädtern war entsprechend groß, dennoch geht man gestärkt in die kommenden Aufgaben. Hier wartet am kommenden Samstag bereits das schwere Auswärtsspiel in Herrsching.