Herren 1 – Königsbrunner Handballer nehmen Punkt aus Friedberg mit

10. Dezember 2019

Am Samstag konnten die Brunnstädter Herren einen Punkt im Bayernliga Vorspiel gegen die Friedberger Reserve mitnehmen. Das Spiel endete 25:25 (13:13) in einer dramatischen Schlussphase.

Die Königsbrunner hatten sich im Abschlusstraining gut auf den Gegner eingestellt und wollten den Matchplan einhalten. Allerdings startete der BHC zuerst etwas überhastet in die Partie. Die Bälle kamen nicht sauber an und der TSV wurde eingeladen ins Tempospiel zu gehen. Gerry Schwarz konnte allerdings die ersten Bälle entschärfen. Im Angriff überzeugte Nico Bartsch mit sehenswerten Rückraumwürfen. Friedbergs Torhüter Zull konnte gegen diese nichts ausrichten. Die Abwehr stand gut und Friedbergs Rückraumspieler wurden meist kontrolliert. Das Spiel blieb trotzdem offen da Königsbrunn immer wieder Unterzahlsituationen kompensieren mussten. Mal ging der BHC in Führung, dann wieder der TSV. Ein direkter Freiwurf von Nico Bartsch schrammte knapp am Tor vorbei und somit trennten sich beide Teams mit 13:13 in die Pause.

Die zweite Hälfte begann gut für die Gäste aus der Brunnstadt. Die Führung von Alexander Grobe wurde vom TSV noch egalisiert, aber dann ging’s schnell. Vier Tore in Folge brachten eine 18:14 Führung für den BHC. Dabei wurden leider ein paar Chancen nicht konsequent zu Ende gebracht und somit konnten die Königsbrunner die Führung nicht weiter erhöhen. Friedberg kam wieder näher und glich etwas glücklich in der 46. Minute aus (18:18). Jetzt war das Spiel wieder offen und es ging hin und her. Beim Stand von 24:24 musste der BHC wieder zwei Zeitstrafen kompensieren, hielt aber das Unentschieden. Die letzte Minute sollte es in sich haben. Königsbrunn bekam eine Zeitstrafe und so musste der BHC die Partie in Unterzahl zu Ende spielen. Friedberg konnte 25 Sekunden vor Ende den 25:24 Führungstreffer erzielen, doch ein schönes Anspiel auf den freistehenden Alex Grobe am Kreis und der darauffolgenden Treffer sorgten für den Ausgleich. Der letzte Wurf von Friedberg brachte dann nichts mehr ein und so stand ein 25:25 Unentschieden zu Buche.

Ein Dankeschön geht noch an die Fans der TG Landshut, die uns in den letzten zehn Minuten mit ihren Trommeln und ihren Fangesängen nach vorne pushten.

Für den BHC spielten: Timo Engelhardt (40%), Gerry Schwarz (38%) – beide Tor

Alex Grobe (5), Tobias Böhm, Sven Bartsch (3+1), Bene Eitzenberger, Nico Bartsch (9+2), Max Herzog, Tim Sailer, Simon Mörchen (2), Matthias Grobe (1), Lukas Alber (1), Florian Beier (1) und Mario Tschierse.