Herren 1 – Mammutaufgabe beim Kissinger SC

7. Februar 2020

Göggingen und Haunstetten liefern sich seit zwei Wochen nun doch ein spannendes Aufstiegsrennen, obwohl lange Zeit alles für die Gögginger sprach. Kissing und Schwabmünchen werden meist ihren Favoritenrollen gerecht und stehen leistungsgerecht auf Platz 3 und 4 der Liga. Danach folgt ein großes Mittelfeld bis hin zum Abstiegskampf. Obwohl die Teams aus Lauingen-Wittislingen, Bobingen und Gersthofen leichte Vorteile haben, kann noch jede Mannschaft in den Abstiegsstrudel verstrickt werden.

Am Sonntagabend geht´s für die BHC-Herren zum Nachbarn nach Kissing. Der KSC, der sich wie oben beschrieben auf Tabellenplatz 3 festgesetzt hat, ist in den letzten acht Partien nur gegen das Spitzenteam aus Haunstetten als Verlierer vom Parkett gegangen. Die Truppe von Janos Füsi hat ihre Abwehr noch verfeinert und stellt mit dem starken Stefan Leuprecht im Tor die zweitstärkste Defensive der BOL Schwaben. Im Angriff ist zwar kein Spieler unter den Top-Ten-Torschützen, aber genau das ist der große Vorteil. Jeder Kissinger Spieler kann gefährlich sein und zeigt große Torgefahr.

Der BHC schaffte es letzte Woche gegen Aichach mit einer starken Schlussoffensive einen Punkt zu klauen und konnte sich so wieder einen positiven Impuls holen. Im Kader geht es auch wieder aufwärts. Mit Alex Grobe kommt ein weiterer Leistungsträger in den Kader zurück und kann die Mannschaft im Abstiegskampf unterstützen. Mario Tschierse und Robin Schneeberger fehlen allerdings und die Brunnstädter reisen diesmal nur mit einem Torwart zum Derby. Daher will Königsbrunn gegen den klaren Favoriten aus Kissing seine Außenseiterchance nutzen und es besser machen als beim Hinspiel.

Der Weg kann diesmal für die Fans wieder mit dem Fahrrad bewältigt werden, und daher hofft das Team auf zahlreiche Unterstützung der treuen Brunnstädter Fans. Anpfiff in Kissing ist um 17.00 Uhr.