BAYERNLIGA mA – Auswärtssieg nach Leistungssteigerung      

11. Februar 2020

Auswärtssieg nach Leistungssteigerung    

 

Die männliche A-Jugend des BHC Königsbrunn konnte am vergangenen Samstag einen wichtigen Auswärtssieg beim TV Marktsteft verbuchen. Dank einer Leistungssteigerung vor allem im zweiten Spielabschnitt machte man einen zwischenzeitlichen 6-Tore Rückstand wett und behielt in einer engen Schlussphase kühlen Kopf. Den entscheidenden Treffer zum 33:32-Erfolg erzielte Tim Sailer Sekunden vor Schluss per Strafwurf.

Nach Erlangen und Rimpar ging es für die Königsbrunner A-Junioren am letzten Wochenende bereits zum dritten Mal seit Jahresbeginn auf Reisen. Diesmal hieß das Ziel Marktsteft. Während man aus Erlangen und Rimpar mit leeren Händen zurückgekehrt war, wollte man endlich auch in fremder Halle ein Ausrufezeichen setzen. Außerdem hatte man das Heimspiel zu leicht an die Stefter abgegeben, Wiedergutmachung galt es also ebenfalls zu betreiben. Die knapp dreistündige Anfahrt schienen die BHC-Jungs leider nicht richtig aus den Knochen schütteln zu können, denn man wirkte in der ersten Halbzeit über weite Strecken schläfrig und unkonzentriert. In der Abwehr fehlte den Königsbrunnern die Spannung sowie der nötige Biss im Zweikampfverhalten. Die Hausherren kamen so über ihr Tempo zu einfachen Toren und legten schnell auf 6:3 vor. Auch eine frühe Auszeit der Gäste brachte nur kurzzeitig Besserung (8:6). Danach übernahm Marktsteft die volle Kontrolle und eilte mit vier Toren in Folge auf 12:6 davon. In der Schlussminuten der ersten Halbzeit erwischten die BHC-Jungs dann doch noch eine gute Phase. Auch bedingt durch Wechsel bei der Heimmannschaft konnte man das Angriffsspiel des Gegners nun endlich auch mal stoppen und Ballgewinne feiern. So blieb man beim Stand von 17:12  fünf Minuten ohne Gegentreffer und schaffte mit drei eigenen Toren tatsächlich wieder den Anschluss. Da der letzte Wurf der Heimmannschaft erst nach Ablauf der ersten 30 Minuten im Netz landete, ging es beim Stand von 17:15 in die Kabinen.

Die Hoffnung, doch etwas Zählbares mitnehmen zu können, war den Brunnenstädtern nun anzumerken. Dementsprechend motiviert und endlich auch mit der richtigen Körpersprache startete man in die zweite Halbzeit. Angetrieben von einem überragenden Pascal im Innenblock gelang es jetzt, die Löcher in der Abwehr zu stopfen und Marktsteft schwer für jedes Tore kämpfen zu lassen. Ganz konnte man die individuelle Klasse bei den Gastgebern zwar nicht ausschalten, doch zumindest konnte der BHC das gefährliche Tempospiel fast vollständig unterbinden. Da das eigene Angriffsspiel an diesem Tag gut funktionierte, biss man sich an den Gastgebern fest. Und hätte man nicht die ein oder andere gute Wurfchance vergeben, wäre schon früh der Ausgleich möglich gewesen. So war es erst knapp 15 Minuten vor Schluss soweit, als Tim mit einem seiner 14 Tore zum 25:25 traf. Und nachdem Aaron das 26:27 erzielte, waren die Kräfteverhältnisse gekippt. Marktsteft wirkte nun verunsichert und der BHC war drauf und dran, die Vorentscheidung zu erzwingen. Gebremst wurde man jedoch von einigen strittigen Pfiffen des Schiedsrichtergespannes. Allem voran zwei nicht nachvollziehbare Zeitstrafen, die zu einer doppelten Unterzahlsituation für Königsbrunn führten, brachten die Heimmannschaft zurück ins Spiel. Doch die BHC-Junioren bewahrten kühlen Kopf, ließen sich durch den zwischenzeitlichen 30:29 Rückstand nicht beirren und stellten im Anschluss wieder auf 30:32. Zwar erzielte Marktsteft eine Minute vor Schluss nochmals den Ausgleich, doch das letzte Wort gehörte den Brunnenstädtern. Geduldig spielte man den Angriff heraus und war schließlich nur mit einem Foul zu stoppen. Den fälligen Strafwurf verwandelte Tim Sekunden vor Schluss sicher.

„Ein toller Erfolg, vor allem weil wir uns im Spielverlauf steigern konnten und tolle Moral bewiesen haben!“, freute sich Trainer Klaffenbach über die zwei Punkte und hofft, nun den Schwung mit ins Nachholspiel gegen den TSV Herrsching mitnehmen zu können. Dieses findet zu ungewohnter Zeit am Donnerstag 20.02. um 18:45 Uhr in Königsbrunn statt.