Königsbrunner Herren mit Aufstieg & Klassenerhalt nach Corona Abbruch….

12. Mai 2020

Die Herren des BHC Königsbrunn sind in der abgelaufenen Saison in der Bezirksoberliga Schwaben und in der Bezirksklasse Ost angetreten. Die Herren 2 konnten einen sehr guten zweiten Platz erspielen, welcher auch für den Aufstieg in die Bezirksliga berechtigt. Die erste Herrenvertretung konnte sich als Aufsteiger einen guten 7. Platz erspielen.

BHC 2 mit Aufstieg in die Bezirksliga

Die zweite Mannschaft der Königsbrunner Handballer ist aufgestiegen und hat sich den Grundstein für die kommenden Jahre gelegt. Die Truppe um Kapitän David Raab hatte keine leichte Aufgabe. Christian Neuberger und Alex Gerum kümmerten sich immer wieder um die Trainingseinheiten unter der Woche, am Spiel selbst standen dann meistens Spieler der ersten Herrenmannschaft als Coach am Spielfeldrand. Hier wechselten sich Matthias Grobe, Patrick Böhm, Alex Grobe und Gerry Schwarz ab. Auch Kapitän Raab agierte als Spielertrainer und so war immer ein neues Einstellen für das Team nötig. Doch die Truppe um Knipser Thomas Huber zeigte einen guten Teamspirit und fand von Spiel zu Spiel besser zusammen. So kam es, dass die junge Truppe mit einigen erfahrenen Akteuren im Kader, nach der Auftaktniederlage in Lauingen, sieben Siege in Folge einfuhr und sich dann nur dem Tabellenführer aus Bobingen geschlagen geben musste. Nach der Niederlage stockte der Siegeszug ein wenig und es folgte die Niederlage gegen den Tabellendritten Göggingen 2. Die Truppe steigerte sich aber wieder, weil auch die Trainingsbeteiligung anstieg. Drei Siege gegen Lauingen-Wittislingen, Kissing und Mering und Platz 2 war gesichert. Zum Spiel gegen Haunstetten 4 kam es dann nicht mehr, da hier der Spielbetrieb durch Covid 19 eingestellt wurde. Ende April berechtigte der BHV dann die beiden Relegationsplätze als Aufstiegsplätze und die Zweite wurde für die gute und konsequente Arbeit belohnt.

Für die Herren spielten:
Nico Loielo, Manolito Pyrkosch, Lino Geier (alle Tor)
Niklas Nagel, Tommi Riesner, Willi Haggenmüller, Chris Schlegel, Julian Obermeyer, Philipp Herzog, Luis Dornmair, Julian Schneider, David Raab, Markus Steinbrecher, Pascal Krämer, Maxi Herzog, Lukas Lotze, Thomas Huber, Daniel Neuberger, Dominik Neuberger, Matze Mönch, Marco Bartsch, Konsti Wolff, Dennis Heggenstaller.

BHC 1 mit gutem 7. Platz als Aufsteiger

Die erste Herrenmannschaft konnte nach ihrem Aufstieg letztes Jahr einen guten 7. Platz erspielen. Die Truppe um Coach Michael Hiermeier startete gut in die Saison. Nach 6 Punkten in sechs Spielen und einigen knappen Ergebnissen zeigte sich, das der BHC mithalten konnte mit dem Rest der Liga. Die beiden Ergebnisse gegen Haunstetten (26:27) und Göggingen (22:23) waren zwar sehr gut, aber ärgerlich. Ein Tief im Dezember und Januar folgte. Nur zwei Punkte aus 6 Spielen waren das Ergebnis. Doch mit dem Sieg gegen Niederraunau kam das Selbstbewusstsein zurück. Der hohe und eindrucksvolle Erfolg gegen Lauingen-Wittislingen war wichtig für die kommenden Aufgaben. Das Team um Kapitän Patrick Böhm konnte auch bei 1871 Gersthofen siegen und einen Big Point im Derby gegen Haunstetten sichern. Das war der vierte Sieg in Folge und bedeutete Platz 7. Doch das Restprogramm war nicht von schlechten Eltern. Mit Göggingen, Friedberg 2, Schwabmünchen und Bobingen standen noch einige brisante und starke Gegner auf dem Programm. Doch auch hier kam Covid 19 dem Siegeszug des BHC in die Quere. Am Ende hätte sich das Team auch sportlich um den 7. Platz eingependelt und den Klassenerhalt in der ersten BOL Saison gesichert. Die Mannschaft wächst weiter gut zusammen und auch die gut ausgebildeten A-Jugendlichen von Falko Klaffenbach und Marion Kraus helfen hier die nächsten Jahre enorm weiter.

Für die Herren spielten:
Gerry Schwarz, Robin Schneeberger, Timo Engelhardt (alle Tor)
Alex Grobe, Tobias Böhm, Sven Bartsch, Philipp Herzog, Patrick Böhm, Bene Eitzenberger, Nico Bartsch, Matthias Grobe, Tim Sailer, Flo Beier, Markus Steinbrecher, Lukas Alber, Jonas Beran, Mario Tschierse, Simon Mörchen und Maxi Herzog.

Kapitän Patrick Böhm wechselt in die Zweite

Jahrelang hat sich Patrick Böhm für die Mannschaft in den Dienst gestellt und selbst die vielen Verletzungen haben ihn nicht zurückgehalten im Training oder beim Spiel zu fehlen. Immer wieder hat er sich zurückgekämpft ins Team und war eine sportliche Stütze für die Mannschaft. Doch nicht nur sportlich, sondern auch menschlich war Patrick immer ein wichtiger Ansprechpartner für Trainer und Spieler, wenn auch mit wenigen Worten….
Das Gute ist, dass Patrick dem BHC und der zweiten Mannschaft erhalten bleibt und so wie man ihn kennt weiter dem Rat und Tat zur Verfügung steht, wenn Not am Mann ist.