Königsbrunner Handballer nähern sich der Saison

5. Oktober 2021

Die Handballer vom BHC Königsbrunn haben schon einige Trainingseinheiten, Testspiele und Trainingswochenenden hinter sich. In vier Wochen startet die Königsbrunner Truppe von Coach Michael Hiermeier in die Bezirksoberligasaison. Gegner ist dann der TSV Niederraunau 2.

 

Nachdem Trainingslager in Sölden stand in Sauerlach der nächste Härtetest an. Gegen die Landesligatruppe von Jörg Hetzel, konnte man sich letztes Jahr schon messen und es waren immer gute Testspiele. Dieses Mal durfte man auswärts ran und im Münchener Hinterland beweisen wie der aktuelle Leistungsstand ist. Mit einem 14:7 ging es in die Kabinen und beim Stand von 27:21 für den BHC wurde die Partie beendet. Obwohl einige technische Fehler zu viel waren, zeigte die Leistungskurve von Tempospiel und der neuen Abwehrformation nach oben. Auch die konstante Leistung aller drei Torhüter stach positiv heraus.

 

Eine Woche später ging es erneut gegen die Truppe von Erik Brasko – die HSG Freising-Neufahrn. Die deutliche Hinspiel Niederlage aus der ersten Phase der Vorbereitung wollte das BHC Team revanchieren und war deshalb auch sehr motiviert. Da sich beim Testspiel in Sauerlach einige Spieler leicht verletzten war der Kader nicht zu groß. Allerdings zeigte sich hier die Breite im Kader. Aktuell können alle Spieler gut ersetzt werden und es ist selten ein Leistungsunterschied zu erkennen. Mit einer sehr engagierten Leistung in Abwehr und Angriff konnten die Brunnstädter mit 32:24 gewinnen.

 

Weiter ging die Testpielreihe eigentlich gegen den TSV Bobingen. Leider konnte das Spiel aufgrund verletztungsbedingter Ausfälle bei den Singoldstädtern nicht stattfinden. Wird aber sicher in der Winterpause nachgeholt.

 

Mit dem MTV Pfaffenhofen kam dann der nächste Gegner aus Altbayern zum BHC. Die Truppe von Neucoach Walter Sperrer. Ein junges Team was mit Spielfreude und Schnelligkeit überzeugte. Nach 60 Minuten konnte ein 31:26 (13:13) Sieg erspielt werden. Leider musste der MTV zwei Spieler verletzt mit nach Hause nehmen. Auf diesem Weg nochmal gute Besserung an Lukas und Max.

 

Der letzte Test wird am 09.10.2021 um 18 Uhr in der Willi Oppenländer Halle stattfinden, bevor es dann zwei Wochen später zur Heimpremiere gegen die Raunauer Zweite geht.