Herren 1 sichern sich das Ticket für die Aufstiegsrunde

27. März 2022

Im vorletzten Vorrundenspiel gewinnen die Herren aus Königsbrunn mit 27:22 (14:9) gegen die SG 1871 Augsburg/Gersthofen und sichern sich damit das Ticket für die Aufstiegsrunde.

Die Hiermeier-Truppe startete sehr gut in die Partie und setzte sich in den ersten 10-Minuten mit 6:2 ab. Die Abwehr stand kompakt und durch gute Bewegung schaffte es der gesamte Verbund rund um Torhüter Robin Schneeberger das Augsburger Angriffsspiel im Griff zu halten. Vor dem gegnerischen Tor versenkten Spielmacher Lukas Alber und die beiden Außen Flo Bier (Links) und Jonas Beran (rechts) ihre Würfe. Die Gäste schafften es jedoch sich durch gute Aktion und starke Würfe wieder ins Spielgeschehen einzuklinken und sicherten sich mit einem Fünf-Tore-Lauf sogar eine kurzeitige 6:7 Führung. Der BHC spielte in dieser Phase keinen schlechten Handball, dennoch fruchtete das sonst so schnelle Spiel nicht. Nach einigen taktischen Umstellungen und weniger Angriff/Abwehr-Wechseln fing sich der BHC Königsbrunn wieder, spielte erneut vorne mit Tempo und stabilisierte die Abwehr mit dem Mittelblock aus Alex Grobe und Nico Bartsch. Mit 14:9 ging es zufrieden in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Hälfte setzte die Heimmannschaft ihren Lauf fort, konnte dennoch den Abstand aber nicht vergrößern. Nach einer berechtigten Zeitstrafe für den BHC schlich wieder sich der Wurm beim BHC ein. Die Situationen im Angriff wurden alle sehr gut rausgespielt, jede Chance wurde richtig genutzt, doch der Ball wollte nicht ins Tor. Zum einen lag es am starkhaltenden Keeper der SG, zum anderen an den ungenauen Würfen der ersten Sieben. Die Gäste ihrerseits verwerten Ihre Würfe und plötzlich stand es Unentschieden (18:18).

Nach 8 (!) liegen gelassen Chancen schaffte es dann endlich Nico Bartsch den Ball wieder im Tor zu versenken und das Spiel der Brunnenstädter nahm wieder Fahrt auf. So lief der Expresszug aus Königsbrunn wieder an und durch eine rote Karte des Gegners schaffte das Heimteam die 1871er völlig neben der Spur zu erwischen. Die Überzahl-Situation wurde sehr gut ausgenutzt, man setzte sich erneut ab und das Spiel wurde in Sicherheit gebracht. Am Ende gewann der BHC mit 27:22.

Zum Spiel gilt es noch hinzuzufügen, dass der BHC insgesamt 24 Fehlwürfe in der Statistik vorzuweisen hat. Ein Sprichwort im Handballsport besagt: Triffst du 60 % deiner Würfe, gewinnst du das Spiel. Heute jedoch sicherte diesen Erfolg vor allem die Abwehr, welche ohne Kapitän Matze Grobe auskommen musste.

Das Ticket für die Hauptrunde ist gebucht. Am kommenden Dienstag geht es noch gegen die HSG Launigen-Wittislingen.

Für den BHC spielten:
Beran J. (4), Balg (1), Böhm, Neuberger Da., Schneeberger, Grobe A. (2), Dornmair (1), Bartsch (5), Herzog P. (1), Alber (4), Beier (7), Sailer (2), Herzog M., Schwarz