Herren 2 – Frischer Wind für die Reserve aus Königsbrunn?

26. April 2022
Am vergangen Samstag traf die Zwote im ersten Spiel der Abstiegsrunde auf den SC Ichenhausen.
Dem ein oder anderen Zuschauer mag aufgefallen sein, dass das undenkbare aufgetreten ist: Die Zwote hat nach jahrelanger Suche endlich einen Trainer gefunden! Mit Marion Kraus steht ab jetzt ein bekanntes Gesicht des Königsbrunner Handballs hinter der Bank. Da Marion nur knapp 4 Wochen Zeit für die Zusammenarbeit mit dem Team hatte und zudem leider auf Starspieler und Kapitän Thomas ‚Die Maschine‘ Huber verzichten musste, wusste keiner was sich in der kurzen Zeit so entwickeln könnte.
Tja, was soll man sagen: Sie hat alles richtig gemacht!
Es ist lange her, dass man so viele strahlende und zufriedene Gesichter nach einer Niederlage gesehen hat. Leider hat es noch nicht für einen Sieg gereicht, doch die Tendenz ging mehr als nur nach oben. Motivation und Kampfgeist waren von Beginn an da und ein jeder in der Mannschafft wollte im ersten Spiel zeigen, dass noch lange kein Abstieg feststeht.
Man wusste, dass man sich beim Gegner auf eine robuste und schnelle Truppe, rund um Trainer Jekel, einstellen musste. Königsbrunn war von Anfang an da und versuchte das Spielgeschehen zu bestimmen, dennoch gab es über das komplette Spiel augenscheinlich keinen Favoriten. Beide Mannschaften kämpften erbittert und führten zeitweise, konnten sich aber nie wirklich absetzten. Nicht viele, doch dafür entscheidende kleine Fehler zur falschen Zeit haben dann dafür gesorgt, dass man sich am Ende mit 29:32, nach großem Kampf, geschlagen geben musste.
Großes Lob ging von der Tainerin an die komplette Mannschafft: Keiner hatte zu keinem Zeitpunkt aufgegeben und auch Keeper Marc Poedkte hatte phasenweise nichts mehr zugelassen und viele gute Chancen vom Gegner eliminiert.
Am kommenden Samstag geht es zum nächsten wichtigen Spiel (Es gibt aber auch keine unwichtigen Spiele mehr 😛 ) für die frisch motivierte Kraus-Truppe. Gespielt wird in DJK Augsburg-Hochzoll, Anpfiff ist 19:00 Uhr in der Zwölf-Apostel-Halle.
Für die Zwote gibt es nur ein Ziel: Klassenerhalt!!
Zuschauer, die dies genauso sehen, sind natürlich herzlich willkommen.